Wrestedt – Archiv

Ein Wanderweg in Eigenleistung

Ein Wanderweg in Eigenleistung

Wrestedt. Die Idee war schon etwa 20 Jahre alt. So lange hatte Renate Eisen die Wrestedter Verwaltung immer wieder auf die Notwendigkeit eines Weges vom Ortsausgang von Wrestedt in Richtung Borne zum „Sauerbruch“ aufmerksam gemacht.
Ein Wanderweg in Eigenleistung
Mehr Raum für die Kleinen

Mehr Raum für die Kleinen

Wrestedt. Dass die DRK-Kindertagesstätte Wrestedt dringend neu gebaut werden muss, darüber war sich der Jugend- und Sportausschuss der Samtgemeinde Aue jetzt einig. Das 1974 eröffnete Gebäude ist sanierungsbedürftig, zudem herrscht dort räumliche …
Mehr Raum für die Kleinen

Kreis bremst Soltendiecker Etat aus

Soltendieck. Bei der Verabschiedung des Soltendiecker Gemeindehaushalts im Januar hatte es so mancher Ratsherr schon geahnt: Weil der Etat ein Minus von fast 52 000 Euro ausweist, könnte es Probleme mit der Genehmigung durch den Landkreis als …
Kreis bremst Soltendiecker Etat aus

Mit Harke und Rasenmäher

Kahlstorf. Umsäumt von Bäumen direkt hinter dem Ortsausgang in Richtung Klein Pretzier liegt der Kahlstorfer Friedhof. Seit 26 Jahren wird dieser von Ehrenamtlichen gepflegt und gehegt.
Mit Harke und Rasenmäher

„Das ist ein Thema mit Sprengstoff“

Wrestedt. Feldwege, die einmal fast elf Meter breit waren, aber nur noch auf eine Breite von gerade mal vier Meter kommen: Das Überpflügen von Grünstreifen und Feldwegen ist ein Dauerbrenner auf dem Lande.
„Das ist ein Thema mit Sprengstoff“

Klötze gegen Falschparker

Kallenbrock. Das Schützenhaus in Kallenbrock lockt bei Veranstaltungen – ob Geburtstagsfeier oder Hochzeit – eine Vielzahl von Gästen an.
Klötze gegen Falschparker

Ein Netzwerk fürs Alter

Wieren/Landkreis. Die Bevölkerung im Landkreis Uelzen wird immer älter, im Jahr 2030 sollen laut Statistischem Landesamt Niedersachsen 34,4 Prozent der Einwohner über 66 Jahre alt sein.
Ein Netzwerk fürs Alter

In Wieren: „Die Situation ist besch...“

Wieren. Autos und Lkws müssen heftig abbremsen, wenn sie bei der Fahrt über den Bahnübergang in Wieren auf der L  270 nicht heftig durchgerüttelt werden wollen.
In Wieren: „Die Situation ist besch...“