Zwangsausstieg in Bad Bodenteich

Ärger um Bustickets: Keine direkte Fahrt von Lüder nach Uelzen mehr möglich

Luca Donnerberg (links) und sein Stiefbruder Leif Hilke sind sauer: Ihre HVV-Karte für Bus und Bahn ist nicht durchgängig zwischen Lüder und Uelzen gültig.
+
Luca Donnerberg (links) und sein Stiefbruder Leif Hilke sind sauer: Ihre HVV-Karte für Bus und Bahn ist nicht durchgängig zwischen Lüder und Uelzen gültig.

Lüder – „Schüler-Karte Landkreis Uelzen“ steht auf den beiden Bus- und Bahntickets, die Luca Donnerberg und Leif Hilke aus Lüder gekauft haben.

Doch wenn die beiden 17-jährigen Stiefbrüder in ihrem Heimatort in den Bus einsteigen, um morgens zur Berufsschule nach Uelzen zu fahren, gibt es für sie ein böses Erwachen: Schon nach wenigen Kilometern – in Bad Bodenteich – müssen sie wieder aussteigen und von dort mit dem Zug weiterfahren.

Der Grund: Ihre Monatskarte des Hamburger Verkehrsverbundes (HVV) ist nicht durchgängig gültig. Um ohne Umstieg in die Hansestadt zu gelangen, benötigen sie ein Zusatzticket. „Warum steht dann ,Landkreis Uelzen‘ auf der Karte?“, wundert sich Leifs Vater Marc Hilke. Erst mit dem HVV-Beitritt des Landkreises im Dezember 2019 sind diese Probleme aufgetaucht. Vorher war die Fahrt zwischen Lüder und Uelzen problemlos möglich.

„Das ist blöd gelöst“, ärgert sich Leif. Luca und er müssten morgens etwa eine Stunde am Bodenteicher Bahnhof auf den Zug nach Uelzen warten. Danach müssten sie vom Hundertwasser-Bahnhof zur BBS laufen. „Dann kämen wir aber zu spät zum Unterricht“, erklärt Leif. Das Ganze sei einfach unnötig, findet auch Luca: „Vorher war das System simpel gestrickt, da brauchte man kein Sonderticket.“

Kreissprecher Martin Theine verweist darauf, dass es noch keinen Vollbeitritt des Landkreises Uelzen in den HVV gebe, sondern nur für die Schiene. Eine Zeitkarte, die die ÖPNV-Nutzung einschließt, gelte nur in einem bestimmten Ortsbereich – in Lucas und Leifs Fall innerhalb der Ortsbereiche Uelzen und Bad Bodenteich mit Lüder. Da diese aber nicht ineinander übergehen, „ist ohne den Erwerb einer weiteren Karte keine Busfahrt von Uelzen nach Bad Bodenteich möglich“, erklärt Theine. Das bisherige Kombi-Ticket könne also nicht mit einer HVV-Karte allein ersetzt werden, auch wenn diese in Teilen eine ÖPNV-Nutzung beinhalte.

Für Marc Hilke und seine Frau Katharina hat das neue Tarifmodell Mehrkosten zur Folge. Sie haben für Luca neben einer HVV-Monatskarte für 51,10 Euro auch noch ein Zusatzticket für fast 39 Euro kaufen müssen. Leif kommt nachmittags meist mit dem Zug zurück und wird dann in Bad Bodenteich von Katharina Hilke mit dem Auto abgeholt. „Das ist familienunfreundlich“, schimpft Marc Hilke. „Man zieht aufs Dorf nach Lüder und wird durch so einen bürokratischen Schwachsinn abgestraft.“

VON BERND SCHOSSADOWSKI

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare