150 Haushalte zeitweise ohne Internet

Glasfaserkabel bei Arbeiten in Stadensen beschädigt

Gestern arbeitete die beauftragte Baufirma daran, den Schaden am Glasfaserkabel in Stadensen zu beseitigen. Rund 150 Haushalte sind vom Internet-Ausfall betroffen. Foto: LOHMANN
+
Gestern arbeitete die beauftragte Baufirma daran, den Schaden am Glasfaserkabel in Stadensen zu beseitigen. Rund 150 Haushalte sind vom Internet-Ausfall betroffen.

Stadensen – Bei Tiefbauarbeiten im Bereich der Brücke an der Mühlenstraße über den Eisenbach in Stadensen ist die Zuleitung für die Versorgung der Ortschaft Stadensen mit Internetdienstleistungen über das Glasfasernetz des Landkreises beschädigt worden.

Von dem daraus resultierenden Internet-Ausfall sind seit vorgestern rund 150 Haushalte im Raum Stadensen betroffen, erklärt der Landkreis gestern in einer Pressemitteilung.

„Aufgrund der Umstände und der Lage der Leitungen wird die Reparatur mindestens bis Ende dieser Woche dauern“, erklärt Kreissprecher Martin Theine. Denn die beschädigte Stelle befinde sich direkt unter dem Eisenbach. Gestern wurde bereits mit Hochdruck an der Beseitigung des Schadens gearbeitet.

Über den Stand zur Störungsbeseitigung können sich Betroffene unter der E-Mail-Adresse glasfaser@landkreis-uelzen.de oder montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr unter der Rufnummer (05 81) 82 80 00 an den Landkreis Uelzen wenden.

Darüber hinaus wird fortlaufend über das Internetportal des Landkreises unter www.landkreis-uelzen.de/glasfaser entsprechend über aufgetretene Störungen informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare