Auf Weihnachten…

…freut sich der Uhlenköper gerade im November ganz besonders. Nicht, dass er es nicht abwarten könne, bis es Geschenke gibt. Das ist ihm nicht so wichtig. Aber der November erscheint ihm jedes Mal aufs neue als der dunkelste Monat des Jahres.

Selbst der Dezember, in dem ja die Tage noch kürzer sind, ist nicht so kohlpechrabenschwarz wie der November. Und woran liegt das? An den vielen Lampen und Lichtern, die zur Vorweihnachtszeit in allen Fenstern leuchten, den Weihnachtsbeleuchtungen in den Innenstädten und all den anderen kleinen Lichtern und Kerzen, die von den Menschen aufgestellt werden. Denn wer ein Licht ins Fenster stellt, tut dies ja nicht nur für sich. Auch alle anderen, die am Haus vorbeigehen, können sich an dem Licht in der Dunkelheit wärmen. Deshalb fängt jetzt auch der Uhlenköper schon an, in seinen Weihnachtsutensilien zu wühlen. Und morgen steht dann auch das erste Licht im Fenster vom Uhlenköper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare