Er verlässt sich gerne...

. . . auf die technischen Errungenschaften der heutigen Zeit, muss der Uhlenköper gestehen. Dumm nur, wenn die Geräte kleine Macken haben. So bekam unser Mann das mehr als zwölf Jahre alte „Navi“ von seinem Vater geschenkt, als dieser sich ein neues Modell zulegte.

Doch der kleine Beifahrer nimmt sich in unregelmäßigen Abständen einfach eine Auszeit und lässt sich nicht mehr anschalten. Da hilft nur das Drücken des Reset-Knopfes an der Unterseite des Geräts, doch der ist nicht einmal mit einer Kugelschreibermine zu erreichen. Darum muss sich dringend angewöhnen, fortan immer eine Büroklammer im Auto parat zu haben,.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare