Die Urlaubszeit...

. . . neigt sich dem Ende zu.

Nach und nach kehren auch die letzten Kollegen, Verwandten und Freunde zurück in ihre heimischen Gemächer und berichten von entspannten Strandtagen auf den Malediven, halsbrecherischen Wandertouren durch die Alpen oder All-inclusive-Wochen an Orten, wo andere unter Papp- und Strohdächern hausen. Dem Uhlenköper wird bei soviel Geschwärme und Geprahle ganz anders, hat er selbst die Sommertage doch gemütlich auf seinem Balkon verlebt – quasi „Urlaub auf Balkonien“. Das ist kostengünstig und mit weniger Aufwand verbunden. Während sich seine Kinder von morgens bis abends im Schwimmbad herumtreiben, lernt er Uelzen von einer ganz neuen Seite kennen: entspannte Einheimische und Urlauber schlendern durch die Straßen. In der Hand ein Eis, die Badetasche lässig über die Schulter geschwungen, zeugt ihr Anblick von Ruhe und Harmonie. Doch das reicht Frau Uhlenköper nicht. Ihr fiele die Decke auf den Kopf, beschwert sie sich und schlägt vor, für das nächste Jahr eine Kreuzfahrt durchs Mittelmeer zu buchen – fremde Länder und Kulturen entdecken. Da wird der Uhlenköper ganz unruhig und lädt sie in seiner Not spontan zum Italiener ein – Kulturberührung im kleinen Stil sozusagen.

Ganz schön pfiffig, die Frau

Kommentare