1. az-online.de
  2. Uelzen

Uelzener „Spotted“-Gruppe: Die zweite Flirt-Chance gibt‘s per Mausklick

Erstellt:

Von: Lars Becker

Kommentare

In der Facebook-Gruppe „Spotted: Landkreis Uelzen“ darf anonym nach einem Schwarm oder Freizeitpartner gesucht werden. Die Administratoren schalten Beiträge frei und achten darauf, dass Regeln eingehalten werden.
In der Facebook-Gruppe „Spotted: Landkreis Uelzen“ darf anonym nach einem Schwarm oder Freizeitpartner gesucht werden. Die Administratoren schalten Beiträge frei und achten darauf, dass Regeln eingehalten werden. © Lars Becker

Die Traumfrau abends im Kino gesehen? Hinter einem attraktiven Mann an der Supermarkt-Kasse gestanden? War aber eine (zu) große Portion Schüchternheit im Spiel, um die Person anzusprechen? In diesen Fällen gibt womöglich eine zweite Chance per Klick: das Internet. 

Uelzen/Landkreis - Im sozialen Netzwerk „Facebook“ haben sich unzählige sogenannte „Spotted“-Gruppen etabliert. Hier können „Suchanfragen“ gestellt werden – die Mitglieder der Gruppe (Community) versuchen dann zu helfen.

Für den Landkreis Uelzen gibt es seit August 2016 eine solche „Spotted“-Gruppe, der fast 3000 Menschen angehören. Nicht jeder kann aber einfach ein Posting ins Netz stellen – das machen Administratoren, kurz „Admins“. Ihnen können „Suchende“ eine Nachricht zukommen lassen, die dann anonym veröffentlicht wird – niemand erfährt, wer dahinter steckt.

Spannender Blick hinter die Kulissen

Anonymität gehört unbedingt dazu. Beschreibt etwa jemand ein Auto oder nennt gar ein Kennzeichen, wird das nicht komplett veröffentlicht. Auch die beiden Admins, mit denen die AZ spricht, möchten ihre Namen nicht in der Zeitung lesen. Aus gutem Grund: Wenn sie bekannt wären, wüsste jeder, der eine Nachricht abschickt, wer diese liest. So bleibt das geheim. Das junge Pärchen – er ist 27, sie 21 Jahre alt – gibt aber bereitwillig Auskunft darüber, was es tut.

„Wir leiten die Seite seit knapp drei Jahren. Der Gründer fragte uns, ob wir Lust hätten mitzumoderieren. Wir haben ,Ja‘ gesagt, weil wir das spannend fanden, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen“, sagt der 27-Jährige. „Wenn wir zurückschauen, hat es sehr viel gebracht, dass sich mehrere Leute um die Seite kümmern – zurzeit sind wir zu dritt.“ Das Trio komplettiert ein 26-Jähriger aus Uelzen.

„Immer mehr Leute nutzen das Handy“

„Mittlerweile sind wir im Schnitt bei 1500 bis 2500 Personen, die die Beiträge sehen. Das zeigt den medialen Wandel: Immer mehr Leute nutzen das Handy, das Internet und letztendlich auch Facebook und unsere Seite“, sagt der Admin aus Suderburg.

Und was wird gepostet? Hier ein Beispiel: „Gesucht wird der Fahrer vom schwarzen Skoda mit dem schönen Lächeln.“ Darauf reagiert ein Mann mit einem kurzen Kommentar samt zwinkendem Smiley: „Vergeben.“

Noch ein Beispiel: „Wir (W) suchen dich (M). Gesehen haben wir dich auf dem Hammersteinparkplatz. Du warst Fahrer eines Taxis und bist uns quasi entgegen gefahren. Du sahst sehr sympathisch aus und musstest uns mit dem Abwürgen deines Taxis ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Melde dich doch mal!“ Auch hier gibt es eine Reaktion: „Ich wüsste, wen Ihr bestimmt meint ... Ich gehe von meinem noch jüngeren Kollegen aus. Ich werde ihm euren Post melden.“

„Es gab schon oft Vermittlungen“

Beiträge können auch sehr lang ausfallen – wie der des Mannes, der keine Lust hat, an seinem 30. Geburtstag Treppen zu fegen und deshalb eine Frau fürs Leben sucht. Eine der Reaktionen darauf: „Richtig toll geschrieben. So einen Mann kann man sich nur wünschen!“

Kommt es tatsächlich vor, dass nicht nur gesucht, sondern auch gefunden wird? „Es gab schon oft Vermittlungen. Aber wie es dort weitergeht, erfahren wir meist nicht“, lacht der Admin, der nicht verschweigt, dass Trittbrettfahrer unterwegs sind:

„Sei mutig, spring über deinen Schatten“

„Es gibt Leute, die versuchen, sich selber zu spotten, was sehr amüsant ist, aber komisch zugleich. Manchmal muss man auch eine kleine Ansage machen, weil sich Leute über andere lustig machen. Da schreiten wir ein“, betont der 27-Jährige.

Die Wünsche der Mitglieder in der Gruppe „Spotted: Landkreis Uelzen“ sind vielfältig – es geht neben dem Flirten auch um Hobbys und Vorlieben, um die Suche nach Gesellschaft für die Freizeit. „Manche suchen Personen, obwohl sie wissen, wo die arbeiten oder anzutreffen sind. Dann sagen wir: ,Hey, wenn du das weißt, dann versuch sie doch mal anzusprechen. Sei mutig, spring über deinen Schatten.‘“

Auch interessant

Kommentare