124 zusätzliche Studienplätze

+
In den Studiengängen der Fakultät Bau-Wasser-Boden kommt so manches Mal ein Mikroskop zum Einsatz.

Suderburg - Von Wiebke Brütt. Die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften reagiert auf den Studentenansturm, der zum kommenden Wintersemester erwartet wird. Denn im Sommer 2011 verlassen aufgrund des verkürzten Abiturs doppelt so viele Schüler mit der allgemeinen Hochschulreife die Gymnasien. Der Campus Suderburg stellt darum, um die Lage zu entzerren, bereits zum Sommersemester 124 Studienplätze zusätzlich bereit.

Bis zum 15. Januar können sich junge Leute auf die Bachelor-Studiengänge Wasser- und Bodenmanagement sowie Bauingenieurwesen (Wasser- und Tiefbau) bewerben. Bisher war eine Einschreibung an der Fakultät nur einmal im Jahr, nämlich zum Wintersemester hin, möglich. An der zweiten Fakultät des Ostfalia-Campus („Handel und soziale Arbeit“) sind Einschreibungen ohnehin auch zum Sommersemester möglich.

Die Fakultät Bau-Wasser-Boden bietet Studieninteressierten die Möglichkeit, sich angesichts des doppelten Abiturjahrgangs vor dem zu erwartenden Ansturm der Bewerber zum Wintersemester 2011/2012 bereits im Sommersemester 2011 einzuschreiben. „Hierzu haben wir unser Studienangebot für die Bachelor-Studiengänge Wasser- und Bodenmanagement sowie Bauingenieurwesen für die Aufnahme zum Sommersemester eigens angepasst. Vorkurse zur Vorbereitung auf das Studium werden ebenfalls angeboten“, erklärt Dekan Professor Dr. Albrecht Meißner.

Im vergangenen Wintersemester traten an der Suderburger Fakultät Bau-Wasser-Boden insgesamt 77 Erstsemester ihr Studium an. An allen fünf Standorten werden wegen des doppelten Abiturjahrgangs insgesamt rund 1000 zusätzlich geschaffen, wie die Hochschulleitung bereits im Oktober ankündigte.

Bewerbungen werden noch bis zum 15. Januar angenommen. Eine Aufnahme über diesen Zeitpunkt hinaus ist dann nur noch über das Losverfahren möglich. Weitere Informationen zu den Studiengängen und der Bewerbung gibt es unter http://www.ostfalia.de/b/, unter der Telefonnummer (0 53 31) 15 20 0 oder

per E-Mail unter studienberatung@ostfalia.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare