Die Flotte sticht in See

Suderburger Modellbauer läuten die Saison ein

+
Beim Anschippern wurde vom Vorsitzenden Thorsten Feuchter das Pontonschiff „Bonn“ zu Wasser gelassen.

Suderburg – Sie haben sich der hohen See verschrieben und kreisen mit ihrer kleinen Flotte auf dem Mühlenteich in Hösseringen. Gestern läuteten die Suderburger Schiffsmodellbaufreunde die neue Saison mit einem Schaufahren ein.

Anschippern nennen sie es und verbanden das gleich mit einem kleinen Fest.

Die Besucher bekamen auf dem Wasser zu sehen, was die Modellbauer in den vergangenen Monaten in ihren Hobbywerften auf Kiel legten oder einer Generalüberholung unterzogen.

Und das war schon allerhand. Neben Rennbooten, Fischkutter und Luxusyachten am und im Wasser gab es reichlich Erfahrungsaustausch, Klönschnack und Informationen satt. Der Vorsitzende des Schiffsmodellbauclubs Thorsten Feuchter führte mit dem von ihm gebauten Pontonschiff „Bonn“ eine Schiffstaufe durch und ließ das Modell im Maßstab 1 zu 87 erstmals zu Wasser. Das Original ist am Rhein zuhause und wird zu Böschungsarbeiten eingesetzt.

Mehr als 30 Boote und Schiffe begaben sich auf Kreuzfahrt auf den Hösseringer „Mini-Ozean“. Über die Fernsteuerung wurde während der Fahrt so einiges auf den Modellen in Bewegung gesetzt. Lichter gingen an, Motorengeräusche erklangen, Kräne kamen zum Einsatz. Nachwuchskapitäne konnten an einem Fischkutter mit „Käpt‘n Blaubär“ an Bord selbst das Steuer übernehmen.

bl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare