Unbekannte Täter schrauben Beamer von Decke ab / Polizei bittet um Hinweise

Suderburg: Diebstahl-Serie in der Ostfalia

+
Unbekannte haben über Monate hinweg mehrere Beamer aus Räumen der Suderburger Ostfalia gestohlen. 

Suderburg – Begonnen hatte die ungewöhnliche Serie Mitte Juli. Aus einem Hörsaal der Suderburger Ostfalia erbeuteten Unbekannte einen Beamer.

Nur eine Woche später berichtete die Polizei von weiteren Taten: Diesmal wurden zwei Beamer aus einem Seminarraum und einem weiteren Raum der Hochschule gestohlen. Vor drei Wochen schlugen die Täter erneut zu. Wieder entwendeten sie einen Beamer aus der Ostfalia (AZ berichtete).

Diese Serie macht nicht nur die Polizei, sondern auch die Ostfalia stutzig. „Die Beamer waren unter die Decke geschraubt und zusätzlich mit einem Sicherungsseil versehen. Sie wurden mitsamt der Halterung abgeschraubt“, berichtet Evelyn Meyer-Kube, Pressesprecherin der Ostfalia, auf AZ-Anfrage. Sie spricht jedoch nicht von vier, sondern nur von drei gestohlenen Beamern. Der Gesamtwert liege bei rund 6.000 Euro.

Dabei gingen die Täter ziemlich kaltblütig vor. Sie wussten, dass die Türen zu den Gebäuden auf dem Campus Suderburg um 21 Uhr abgeschlossen werden. Irgendwann zwischen der letzten Lehrveranstaltung und dieser Uhrzeit schlugen die Diebe zu. „Die Räume waren noch offen, da haben sie die Gelegenheit genutzt“, sagt Polizeisprecher Kai Richter. „Es war also kein klassischer Einbruchdiebstahl.“ Eingeschlagene Fenster oder aufge-stemmte Türen habe es nicht gegeben. Auch wurden nach Angaben von Meyer-Kube keine weiteren Geräte aus der Ostfalia gestohlen. Alle erbeuteten Beamer seien inzwischen ersetzt worden.

Zum Stand der Ermittlungen hält sich Richter noch bedeckt. „Wir sind da dran, die polizeilichen Maßnahmen laufen“, ist alles, was er dazu sagen möchte. Auch die Frage, ob die Beamer von den Dieben möglicherweise als Hehlerware weiterverkauft wurden, lässt Richter unbeantwortet. Er bitte jedoch Zeugen, die die Diebstähle oder verdächtige Personen in der Hochschule beobachtet haben, sich bei der Polizei unter (05 81) 93 00 zu melden.

Die Ostfalia hat jetzt Konsequenzen aus der Diebstahlserie gezogen. „Die Hörsäle werden inzwischen fest verschlossen“, sagt Meyer-Kube. Vorher seien die Türen außerhalb der Lehrveranstaltungen immer geöffnet gewesen. „Studentisches Lernen und Arbeiten ist aber nach wie vor in den mit Tischen und Stühlen ausgestatteten Gängen möglich. Auch die Mensa wird dafür genutzt, ebenso der EDV-Bereich“, erklärt die Ostfalia-Sprecherin.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare