2019 gab es nur zwei Einsätze

Seit 60 Jahren Mitglied der Holxer Feuerwehr: Ehrung für Wilhelm Feuerhake

Beförderte, Geehrte, Gäste, Neuaufnahmen und das Kommando der Wehr.
+
Beförderte, Geehrte, Gäste, Neuaufnahmen und das Kommando der Wehr.

Holxen – Während der Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Holxen berichtete Ortsbrandmeister Willi Schulte über ein sehr ruhiges Jahr 2019.

Trotz fünf Alarmierungen kam die Wehr nur zwei Mal zum Einsatz: bei einem Scheunenbrand in Räber und beim Abstreuen einer Ölspur. Zudem nahm die Wehr an einer Zugübung teil und half bei der Wasserumwälzung des Hardausees, um die Sauerstoffversorgung zu verbessern.

Bei den monatlichen Übungsabenden wurde das gesamte Spektrum der Feuerwehrtätigkeiten geübt, zum Beispiel Funkübungen, Leitereinsatz, Atemschutzgeräteträger-Ausrüstung und -Einsatz, Mähdrescherbrand bei der Getreideernte und eine interaktive Einsatzplanung. Außerdem absolvierten drei Feuerwehrleute erfolgreich verschiedene Lehrgänge.

Arne Röber berichtete über die Aktivitäten, die im Rahmen der Kreisbereitschaft absolviert wurden. Der Höhepunkt für ihn war die Übung bei der Bundespolizei am Hainberg, bei der Personen aus einem brennenden Zug gerettet werden mussten.

Bei den 28. Holxer Eimerfestspielen siegte die Wehr aus Klein Süstedt, die beiden Holxer Gruppen belegten die Plätze zwei und sechs. Gruppenführer Steffen Schulte informierte danach über Neuerungen bei den Wettkämpfen und die Platzierungen der Wettkampfgruppe.

Ehrenbrandmeister Wilhelm Feuerhake gab anlässlich seiner Auszeichnung für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Wehr einen kurzen Rückblick auf seine Erlebnisse. Das tat auch Willi Schulte, der seit 25 Jahren Ortsbrandmeister ist und die Highlights aus dieser Zeit vorstellte.

Die Holxer Wehr zählte Ende 2019 insgesamt 60 Mitglieder. Darunter sind 33 Aktive, fünf Mitglieder der Altersabteilung und 22 Förderer.

Während der Versammlung wurden Hauke Feuerhake zum Kassenprüfer und Lars Feuerhake zum Kassenwart gewählt. Beförderungen gab es für Arne Röber zum Löschmeister, Mika Luther und Paul Moritz Röber zum Oberfeuerwehrmann sowie Lars Feuerhake zum 1. Hauptfeuerwehrmann. Neu aufgenommen wurden Thomas Dorsch und Selcan Coban als Förderer sowie Maik Wüstenberg als aktives Mitglied.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare