Ermittlungen zur Brandursache dauern an

Großfeuer zerstört Ölmühle in Bargfeld

+
Ein Feuerwehrmann am Tag danach. Große Teile der Ölmühle in Bargfeld wurden ein Opfer der Flammen.

mdk Bargfeld. Ein Großfeuer brach Donnerstagnacht gegen 23.30 Uhr in einer Scheune in Bargfeld aus. In dem Gebäude befand sich eine Ölmühle. Mehr als 120 Einsatzkräfte kämpften gegen die Flammen und waren die ganze Nacht im Einsatz. Auch jetzt noch dauern die Löscharbeiten an.

Bei der Ölmühle handelt es sich um einen örtlichen Betrieb, der seit 2007 aus regionalen Rapssaateinkäufen nach eigenen Angaben pro Jahr etwa zwei Millionen Liter Rapsöl unter anderem als Kraftstoff herstellt.

Neben der Ölmühle befindet sich ein 15.000-Liter-Tank mit Rohöl in der Scheune sowie eine größere Photovoltaikanlage auf dem Dach. Der Gebäudekomplex wurde durch das Feuer erheblich in Mitleidenschaft gezogen und in Teilen zerstört, so dass die Polizei den Sachschaden mit mehr als einer Million Euro beziffert. Nach ersten Informationen gibt es keine verletzten Personen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an, so dass aktuell weder Brandstiftung noch eine technische Ursache ausgeschlossen werden können.

Den ausführlichen Bericht zum Geschehen finden Sie am Wochenende in der gedruckten und auch digitalen AZ.

Die Einsatzbilder

Ölmühle in Bargfeld ein Opfer der Flammen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare