Bauarbeiten an Suderburger Hauptstraße: Durchfahrt nur für Anlieger

Die letzten Meter fehlen noch

+
Die letzten Meter der Suderburger Hauptstraße werden erst im nächsten Jahr fertiggestellt. Für die Anwohner gilt: Durchfahrt erlaubt – für alle anderen gilt die Umleitungsstrecke.

Suderburg. In dieser Woche finden nur noch Restarbeiten an der Suderburger Hauptstraße statt. Pflastersteine am Gehweg beispielsweise. „Die Straßendecke ist komplett geschlossen“, berichtet der Suderburger Gemeindedirektor Friedhelm Schulz.

Alle Anlieger können die Straße gefahrenlos durchfahren. „Der Durchgangsverkehr wird weiterhin gebeten, die Umleitungsstrecke zu nutzen“, sagt Schulz. Das gilt besonders für den Schwerlastverkehr. Er muss weiterhin den Weg an der Kirche benutzen.

Bis zur Suderburger Polizeistation ist die Hauptstraße inzwischen befestigt. „Die letzten Meter sind noch provisorisch“, schildert der Gemeindedirektor. Es betrifft die Strecke von der Polizei bis zur Kreuzung. Der Straßenunterbau ist fertig, ebenso wie der Kantenschutz. Falls es beginnt zu schneien, kann auch der Winterdienst den gesamten Bereich der Hauptstraße räumen.

Zu den Anliegern der Hauptstraße zählt Friedhelm Schulz nicht nur die Anwohner, sondern auch die Gäste des Kaffeehofs und des Gasthauses Spiller. „Die Betrieben hatten eine schwierige Zeit“, weiß der Gemeindedirektor. Die Einbahnstraßenregelung auf den Nebenstraßen ist aufgehoben worden. „Lediglich der Grüne Weg bleibt nur in eine Richtung befahrbar“, erläutert Schulz.

Die Bauarbeiten auf der Hauptstraße sind somit für dieses Jahr beendet und werden erst 2014 fortgesetzt und abgeschlossen. Voraussichtlicher Baubeginn ist im März, schätzt Schulz, wenn es denn das Wetter zulasse.

Von Jörn Nolting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare