Museumsdorf Hösseringen erhält Eisenbahnanhänger für geplante Dauerausstellung im nächsten Jahr

Erst der Waggon, dann das Landhandelgebäude

+
Maßarbeit: Der Eisenbahnwaggon erreichte gestern das Museumsdorf Hösseringen und ist Teil einer für das nächste Jahr geplanten Dauerausstellung. Thema: Landhandel.

no Hösseringen. Die Bohlen für den Fußboden und die Seitenwände fehlen noch, aber das Gerüst des Eisenbahnwaggons steht schon mal fest auf den Schienen im Museumsdorf Hösseringen. Gestern am frühen Morgen erreichte ein Schwertransport das Freilichtmuseum.

Mit einem Kran wurde der Waggon auf die Schienen gehoben, die vor kurzem das THW aufgebaut hatte (die AZ berichtete).

„Der Waggon ist Teil der Dauerausstellung ‘Landhandel’, die im nächsten Jahr eröffnet wird“, schildert Museumspädagoge Günther Reimers. Der Eisenbahnanhänger bekommt den typischen rot-braunen Anstrich und gehört zu einem Landhandelgebäude. Das Haus stammt aus Pudripp und wird noch in diesem Herbst aufgebaut, hofft Reimers. Zwei Rampen wird es am Landhandelhaus geben: eine für den Eisenbahnwaggon und auf der anderen Seite eine für die Landwirte.

Von Jörn Nolting

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare