Suderburg – Archiv

Keine Angst vor Fallobst

Keine Angst vor Fallobst

Bargfeld. In sattem Rot und saftigem Grün haben die Apfelbäume am Wichtenbecker Weg in Bargfeld in den letzten Tagen auf ihre Ernte gewartet. Gestern war es soweit, als Bauer Hans Constien mit seinem Traktor auf dem Wirtschaftsweg vorfuhr.
Keine Angst vor Fallobst
„Es ist normal, verschieden zu sein“

„Es ist normal, verschieden zu sein“

Gerdau. Ihnen stehen ein Lese- und ein Werkraum zur Verfügung, ein Kreativbereich, ein kleines Café, ein Entspannungsraum und noch vieles mehr.
„Es ist normal, verschieden zu sein“

Streit um KGS-Außenstelle

bs Suderburg. Soll in der Oberschule Suderburg eine Außenstelle der Kooperativen Gesamtschule (KGS) Bad Bevensen eingerichtet werden? Über diesen Antrag der Wählergemeinschaft (WSL) hat jetzt der Suderburger Samtgemeinderat gestritten.
Streit um KGS-Außenstelle

Sieg mit dem denkbar knappsten Vorsprung

Holthusen II. Das Wetter war hervorragend, der Pflugacker von der Krüger Holthusen II GbR sehr gut vorbereitet, nur die Zahl der Teilnehmer beim Kreisentscheid im Leistungspflügen war enttäuschend. Sieben Starter gab es beim Drehpflügen, lediglich …
Sieg mit dem denkbar knappsten Vorsprung

„Wir werden alles für Sie tun“

Suderburg. Die Botschaft von Volker Küch sprach vielen Studenten im vollbesetzten Hörsaal der Suderburger Ostfalia wohl aus dem Herzen.
„Wir werden alles für Sie tun“

Edle Tropfen in Campus-Idylle

mob Suderburg. Schon zum wiederholten Male lud die „Suderburger Wirtschaft in Aktion“ zum Weinfest am Innenteich auf dem Campus der Ostfalia Hochschule ein, und ganz viele Suderburger genossen die edlen Tropfen im eigenen Dorf.
Edle Tropfen in Campus-Idylle

Betrunkene werfen mit Flaschen

ds Suderburg. Einen renitenten 36 Jahre alten kenianischen Staatsbürger nahm die Polizei am Donnerstagnachmittag an der Bahnhofstraße in Suderburg in Gewahrsam.
Betrunkene werfen mit Flaschen

Frischzellenkur für ein Kleinod

Ellerndorf. Die Heideblüte war in diesem Jahr so üppig wie lange nicht mehr. Doch darauf will sich der Verein zur Erhaltung der Ellerndorfer Wacholderheide nicht ausruhen.
Frischzellenkur für ein Kleinod

Feuer, Qualm und heiße Kohlen

Hösseringen. Julius trägt die Verantwortung. Aufmerksam blickt er über die noch leicht qualmende Holzkohle, den Wasserschlauch bei der Hand, um bei Bedarf zu löschen. „Ich sorge heute dafür, dass die fertige Kohle nicht anfängt zu brennen.
Feuer, Qualm und heiße Kohlen

Die Hölle von Verdun als Mahnung

Suderburg. Es war eines der blutigsten Gemetzel des Ersten Weltkriegs und wurde als „Hölle“ und „Knochenmühle“ bezeichnet. Die Rede ist von der Schlacht zwischen Deutschland und Frankreich um die nordfranzösische Stadt Verdun.
Die Hölle von Verdun als Mahnung