Tier in Panik: Kratzte die Hände des Besitzers blutig

Zwischen Heizungsrohren: Eingeklemmte Katze wird Fall für
Uelzener Feuerwehr

Die Uelzener Feuerwehr rückte zum Haus an der Pohlmannstraße aus. (Symbolbild)(Symbolbild)
+
Die Uelzener Feuerwehr rückte zum Haus an der Pohlmannstraße aus. (Symbolbild)
  • Norman Reuter
    VonNorman Reuter
    schließen

Kurioser Einsatz für die Uelzener Feuerwehr: Eine Katze war am Sonnabend mit ihren Hinterläufen in einem Haus an der Pohlmannstraße zwischen Heizungsrohren eingeklemmt.

Uelzen ‒ Dabei war sie so in Panik, dass sie ihrem Besitzer bei dessen Versuch, sie befreien, die Hände blutig kratzte und biss. Womöglich könnte Feuerwehr helfen? Als diese eintraf und sich der stellvertretende Ortsbrandmeister Jürgen Kaune mit der Taschenlampe ein Bild von der Lage machen wollte, schaffte es das Tier, sich selbst zu befreien. Dem Besitzer wurde geraten, die Wunden an den Händen behandeln zu lassen. Auch die Katze sollte einem Tierarzt vorgeführt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare