Auslieferung wohl im Juli / Er soll zunächst auch innerorts aufgestellt werden

Zweiter Blitzeranhänger für den Landkreis Uelzen auf dem Weg

+
In Verkehrsforen wird der erste Blitzeranhänger „Zecke“ genannt. Nun bekommt der Landkreis einen weiteren.

Uelzen – Der zweite mobile Blitzeranhänger für den Landkreis wird voraussichtlich im Juli ausgeliefert. Das berichtet Matthias Schild, Leiter des Straßenverkehrsamtes, im Gespräch mit der AZ.

Es sei geplant, das Gerät dann zeitnah in Betrieb zu nehmen. Zunächst soll der Blitzeranhänger wie schon die erste mobile Anlage dieser Art, die seit vergangenem Sommer vom Landkreis genutzt und in einschlägigen Verkehrsforen als „Zecke“ bezeichnet wird, innerorts aufgestellt werden.

Aus den Erfahrungen der vergangenen gut zwölf Monate gebe es genügend Orte, an denen sich ein Einsatz anbiete, weil es dort zu Geschwindigkeitsverstößen komme, erklärt Schild. „Wir bekommen auch Hinweise aus der Bevölkerung zu Orten, an denen es Tempoverstöße geben soll.“

nre

Mehr zu dem Thema lesen Sie morgen (06.06.) in der gedruckten Ausgabe sowie im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare