Unfälle auf den Straßen des Kreises / Schüler auf Zebrastreifen angefahren – Verursacher flüchtet

Zwei Fahranfänger verunglückt

+
(Symbolbild)

Suderburg/Overstedt. Gleich zwei Verkehrsunfälle mit Fahranfängern vermeldet die Polizei von Uelzens Straßen.

So geriet ein 18-jähriger Autofahrer am Dienstagabend zwischen Hamerstorf und Holxen auf regennasser Straße in einer Rechtskurve ins Schleudern, fuhr nach rechts über einen Gehweg und beschädigte einen Jägerzaun. Der junge Mann blieb unverletzt, der Schaden beläuft sich auf rund 6000 Euro.

Schon am Dienstagmorgen war ein ebenfalls 18 Jahre alter Autofahrer zwischen Bad Bodenteich und Wieren mit seinem Wagen von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Gegenüber der Polizei gab er an, einem Hund ausgewichen zu sein. Die Ermittlungen zum Unfallhergang würden andauern, teilte die Polizei mit.

Weitere Polizeimeldungen:

Jelmstorf. Das Glas einer Wohnhaustür an der Ilmenaustraße beschädigten Unbekannte am Dienstag zwischen 14.30 und 19.15 Uhr. Die Hintergründe sind unklar, die Polizei Bad Bevensen hofft auf Hinweise.

Bienenbüttel. Mit einem Feldstein haben unbekannte Täter die Heckscheibe eines Audi zerstört, der auf einem Parkplatz an der Uelzener Straße abgestellt war. Der Vorfall ereignete sich zwischen 15 und 19 Uhr, Hinweise an die Polizei Bienenbüttel unter (05823) 7131.

Reppenstedt. Vor der Grundschule des Ortes im Landkreis Lüneburg ist ein 15-jähriger Schüler von einem Wagen auf einem Zebrastreifen angefahren und verletzt worden. Die Fahrerin des schwarzen Kleinwagens blieb zunächst in ihrem Fahrzeug sitzen und fuhr dann davon, ohne sich um den verletzten Jungen zu kümmern.

Lüneburg. Gefährliche Begegnung zweier Radfahrer gestern Früh auf dem Radweg der Straße In der Süßen Heide: Ein 27-jähriger Radler musste einem entgegenkommenden Radfahrer ausweichen, weil dieser zu weit in der Mitte fuhr. Dabei rammte er einen Poller, stürzte und verletzte sich. Der andere Radfahrer fuhr davon.

Radbruch. Einbrüche in zwei Wohnhäuser vermeldet die Polizei aus dem Norden des Landkreises Lüneburg. Die Täter brachen jeweils die Terassentüren auf, durchsuchten die Räume und entwendeten Uhren, Schmuck sowie ein Mobiltelefon.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare