Der Kreis Uelzen bekommt Zuwachs, wenn auch nur für die Landtagswahl 2013: Mit den Stimmen von CDU und FDP hat der niedersächsische Landtag jetzt ...

Zuwachs aus dem Norden

Die dicke schwarze Linie markiert die Uelzener Kreisgrenze – nordwestlich kommen jetzt weitere Gemeinden bei der Wahl 2013 hinzu.

Uelzen/Landkreis. Der Kreis Uelzen bekommt Zuwachs, wenn auch nur für die Landtagswahl 2013: Mit den Stimmen von CDU und FDP hat der niedersächsische Landtag jetzt den umstrittenen Neuzuschnitt der Wahlkreise beschlossen.

Demnach wird die nordwestlich von Bienenbüttel gelegene Samtgemeinde Ilmenau aus dem Elbe-Wahlkreis 48 – er umfasst Lüchow-Dannenberg und Teile des Kreises Lüneburg – herausgelöst und dem Wahlkreis 47 (Uelzen) zugeordnet. Somit kommen zu den etwa 77 000 Wahlberechtigten des Kreises Uelzen rund 8800 mögliche Wähler aus der Samtgemeinde Ilmenau hinzu.

Im Gegenzug wird die Gemeinde Adendorf aus dem Wahlkreis 49 (Lüneburg) herausgelöst und dem Elbe-Wahlkreis zugeschlagen. Mit dieser Rochade wollen CDU und FDP die Einwohnerzahlen der Wahlkreise einheitlicher gestalten.

Im Kreis Uelzen stößt die Reform auf ein geteiltes Echo. „Das wird keine nennenswerten Auswirkungen auf uns haben“, meint der CDU-Landtagsabgeordnete Jörg Hillmer, der dem Neuzuschnitt der Wahlkreise zugestimmt hat, „weil ich keine andere Alternative sehe“. Allerdings werde der Kontakt mit der Samtgemeinde Ilmenau für die Kandidaten aus dem Kreis Uelzen nun schwieriger, meint er.

Auch CDU-Kreistagsfraktionschef Claus-Dieter Reese kann mit der Reform leben. „Das ist wahrscheinlich die einzige Lösung“, sagt er. Jetzt gehe es für die künftigen Kandidaten darum, intensiven Kontakt mit den Ilmenauern zu pflegen.

Dagegen kritisiert Jacques Voigtländer, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion, den Wahlkreis-Neuzuschnitt. „Ich glaube nicht, dass die Samtgemeinde Ilmenau eine wirkliche Verbindung zu uns hat“, sagt er und vermutet, dass die Reform vollzogen wurde, weil sie den Kandidaten von CDU und FDP nutze.

Von Bernd Schossadowski

Kommentare