1. az-online.de
  2. Uelzen
  3. Stadt Uelzen

Zigarettenautomaten in Groß Liedern gesprengt: Polizei fasst mutmaßliche Täter

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein Polizist steht neben dem völlig zerstörten Zigarettenautomaten an der Salzweder Straße in Groß Liedern.
Ein Polizist steht neben dem völlig zerstörten Zigarettenautomaten an der Salzweder Straße in Groß Liedern. © Lars Becker

Die Polizei Uelzen vermeldet am Freitag einen Erfolg: Sie konnten drei Männer in der Nacht festnehmen, die mehrfach Zigarettenautomaten aufgesprengt haben sollen.

Uelzen/Lüchow/Salzwedel. Drei junge Männer im Alter zwischen 19 und 23 Jahre aus Lüchow und Salzwedel konnte die Polizei im Rahmen einer Fahndung nach der Sprengung eines Zigarettenautomaten in den Nachtstunden zu Freitag, 18. Februar, vorläufig festnehmen.

Die drei jungen Männer hatten nach derzeitigen Ermittlungen gegen 1.30 Uhr einen an der Salzwedeler Straße in Groß Liedern installierten Zigarettenautomaten möglicherweise mit „Schwarzpulver“ aufgesprengt und diesen komplett zerstört. Die Tabakwaren aus dem Automaten luden die Männer in ihren Daimler und flüchteten. Anwohner alarmierten zeitnah die Polizei, so dass Fahndungsmaßnahmen eingeleitet werden konnten. Eine Streifenwagenbesatzung konnte im Bereich der Kreisstraße 5 in Richtung Gavendorf den Lichtschein eines Pkw wahrnehmen und nach der Verfolgung das in einen Waldweg abgebogene Fahrzeug antreffen. Eine weitere Flucht war aufgrund eines umgestürzten Baumes auf dem Waldweg nicht möglich. In dem Pkw mit Salzwedeler Kfz-Kennzeichen befanden sich die drei jungen Männer sowie die Beute aus dem Automatenaufbruch. Parallel roch das Fahrzeug nach Schwarzpulver.

Die Beamten nahmen die Männer vorläufig fest. Neben dem Strafverfahren wegen Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion und schweren Diebstahls ermittelt die Polizei auch wegen verschiedener anderer Taten der jüngsten Vergangenheit in den Landkreisen Uelzen, Lüchow-Dannenberg und Salzwedel. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Allein an dem Zigarettenautomaten in Groß Liedern entstand ein Sachschaden von mehr als 8.000 Euro.

Auch interessant

Kommentare