Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro

Wrestedt: Geländewagen von Jugendlichen mit Hammer demoliert

Wrestedt. Unbekannte haben in der Nacht zu Montag gegen 2.30 Uhr an der Poststraße in Wrestedt, vermutlich mit einem Hammer, auf einen abgestellten Geländewagen eingeschlagen. Türen und Fensterscheiben wurden dabei „massiv beschädigt“, informiert die Polizei.

Es entstand ein Sachschaden von etwa 8.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (0 58 02) 44  67 entgegen.

Weitere Polizeimeldungen:

Uelzen-Kirchweyhe. Stark angetrunken hat sich am Sonntag ein 43-Jähriger aus dem Landkreis Lüchow-Dannenberg hinter das Steuer seines Wagens gesetzt und in Kirchweyhe einen Unfall gebaut. Dabei wurde ein Seitenpfahl beschädigt. Ein Blutalkoholtest durch die Polizei ergab einen Wert von 1,5 Promille. Die Beamten stellten den Führerschein des Mannes sicher.

Lüneburg. Bundespolizisten haben im Bahnhof Lüneburg einen 63-Jährigen verhaftet, der von der Staatsanwaltschaft Detmold zur Fahndung ausgeschrieben worden war. Wegen mehrerer „Leistungserschleichungen“ muss er eine dreimonatige Freiheitsstrafe verbüßen. Den Uelzener Bundespolizisten ist der Mann wegen Schwarzfahrten und eines übermäßigen Alkoholkonsums bekannt: Im Juli war er in Bad Bevensen beim Halt eines Zuges angetrunken auf den Bahnsteig gefallen.

Adendorf. In Adendorf haben Unbekannte versucht, einen Stolperstein, mit dem an einen 1943 deportierten Jungen erinnert wird, aus dem Asphalt zu brechen. Zudem wurde ein Diebstahl von zwei Gedenktafeln, die an der Fassade der Grundschule befestigt waren, zur Anzeige gebracht.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare