Wort zum Sonntag

Offenes Denkmal

Wollen Sie die Gertudenkapelle in Uelzen erkunden? Die ist am Sonntag von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Wollen Sie den Kirchturm in Bad Bodenteich besteigen? Das geht ebenso an diesem Sonntag nach dem Gottesdienst oder um 14 Uhr. Beides ist im Rest des Jahres nicht möglich.

Aber am 14. September kann bestiegen und begangen werden. Wenn das Wetter es hergibt, soll man von Bad Bodenteich aus sogar der Brocken sehen können. Aus der Gertrudenkapelle hingegen wird das unmöglich sein. Der Tag es Offenen Denkmals kommt jedes Jahr wieder. Manche Chancen kehren wieder, andere nicht. Die muss man gleich mit ganzem Herzen ergreifen oder eben vorbei ziehen lassen: Wer etwa einen ausgefüllten Lottoschein bei sich zu Hause liegen hat, der kann durchaus auch mal 6 Richtige haben. Aber wenn der Schein nur zu Hause liegt und nicht abgegeben wurde, dann habe ich nichts davon. Sicher: Ich haben keinen Verlust gemacht. Aber eben auch kein Gewinn. Und dass dieselben Zahlen einfach nächste Woche wieder kommen, ist eher unwahrscheinlich. Das Leben verlangt dauernd Entscheidungen von uns. Die werden dann jeweils mehr oder weniger große Konsequenzen haben. Davor brauchen wir uns aber nicht zu verstecken. Denn für Vieles gibt es zweite, dritte und weitere Möglichkeiten, die wir nutzen können. Für alles andere gilt der Vers, der über dem Monat September steht: Sei getrost und unverzagt, fürchte dich nicht und lass dich nicht erschrecken! (1. Chronik 22,13).

Lars Neumann ist Pastor der St.-Petri-Gemeinde Bodenteich

Rubriklistenbild: © Privat

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare