Umweltminister folgt Einladung des Landrates

Wolfsrisse: Wenzel kommt nach Uelzen

+
Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) steht in der Kritik der Weidetierhalter.

nre Uelzen/Landkreis. Nach Wolfsrissen in den vergangenen Wochen im Landkreis Uelzen folgt Niedersachens Umwelt Minister Stefan Wenzel (Grüne) einer Einladung von Landrat Dr. Heiko Blume. Wenzel wird am Mittwoch, 11. Januar, nach Uelzen kommen.

Wenzel, Blume sowie Weidetierhalter aus der Region wollen an diesem Tag auch vor die Presse treten, um zur aktuellen Wolfsproblematik zu informieren.

In Brockhimbergen waren Mitte Dezember 20 Stück Damwild von einem oder mehreren Wölfen gerissen worden. Drei Tiere wurden zudem verletzt. Der Übergriff auf die Damwild-Herde wenige Meter von Wohnhäusern entfernt stellte eine neue Dimension in der Diskussion um die Rückkehr der Wölfe in Niedersachsen dar. Uelzens Landrat Dr. Heiko Blume hatte daraufhin den Umweltminister eingeladen, damit dieser sich persönlich ein Bild vor Ort machen kann. „In den ersten Dörfern werden nach Einbruch der Dunkelheit Kinder nicht mehr allein auf die Straße gelassen“, sagte Blume seinerzeit.

Der Grünen-Politiker reagierte umgehend auf die Einladung, indem er erklärte, er wolle zeitnah der Kreis- politik die Pläne für ein verbessertes Wolfsmanagement und einen effektiveren Herdenschutz vorstellen und alle anstehenden Fragen besprechen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare