1. az-online.de
  2. Uelzen
  3. Stadt Uelzen

Wolfsangriff auf Hund in der Samtgemeinde Rosche: Brief ans Ministerium

Erstellt:

Von: Norman Reuter

Kommentare

Das Schreiben des Samtgemeinde-Bürgermeisters ging Wochenende ans Ministerium sowie an Abgeordnete der Region.
Das Schreiben des Samtgemeinde-Bürgermeisters Michael Widdecke ging Wochenende ans Ministerium sowie an Abgeordnete der Region. © Reuter, Norman

Nach dem bestätigten Fall eines Hundes, der in der Samtgemeinde Rosche von einem Wolf so schwer verletzt wurde, dass er eingeschläfert werden musste, schaltet sich nun Bürgermeister Michael Widdecke ein.

Rosche – Michael Widdecke hat am Wochenende das Niedersächsische Umweltministerium sowie Abgeordnete aus der Region des EU-Parlaments, des Bundes- sowie Landtages angeschrieben. „Im Rahmen meiner Fürsorgepflicht bitte ich um Information, wie zukünftig so ein Vorkommnis vermieden werden kann“, heißt es in der formulierten E-Mail, die der AZ vorliegt. Ein ganzjähriges Führen der Hunde an der Leine könne wohl nicht die Lösung sein, so Widdecke.

Der Samtgemeinde-Bürgermeister verweist in seinem Schreiben darauf, dass der Hund „unweit der Wohnbebauung“ bei Prielip verletzt worden sei. Gegenüber der AZ sagt Widdecke, es gehe ihm mit dem Schreiben nicht darum, zu polarisieren oder für Stimmung zu sorgen. Er wolle sachlich zu dem Fall mit den Abgeordneten und dem Ministerium ins Gespräch kommen.

Ende der vergangenen Woche hatten sowohl das Umweltministerium als auch Raoul Reding, Wolfsbeauftragter der Landesjägerschaft Niedersachsen, gegenüber der AZ bestätigt, dass besagter Hund von einem Wolf angegriffen wurde. Nach Angaben der Hundebesitzerin ereignete sich der Vorfall bereits am 17. November. Sie sei mit ihrem Foxterrier morgens spazieren gegangen. Plötzlich sei ihr Hund in ein Feld ausgebüxt. Kurz darauf habe sie ihn laut jaulen hören, schilderte die Besitzerin der AZ. Sie habe den Hund völlig zerbissen gefunden und zu einem Tierarzt gebracht. Aufgrund der schweren Verletzungen sei ihr Terrier von diesem eingeschläfert worden.

Auch interessant

Kommentare