Von Woche zu Woche

Was ist das Konzept wert?

Es mutet ein wenig blauäugig an, das Nutzungskonzept für das Schützenhaus der Bad Bodenteicher CDU-Fraktion. Schnell ein Papier erstellen, damit der Flecken dem Land etwas vorlegen kann.

Es ist ein wenig so, als würde man als Laie seine Steuererklärung ausfüllen, abgeben und wenn dem Finanzamt etwas fehlt, dann kann es sich ja gern melden.

Es ist zu befürchten, dass es so einfach nicht sein wird. Was das Papier wert ist, wird sich erst herausstellen, wenn die Kommunalaufsicht des Landkreises und die Vertreter des Innenministeriums einen Blick darauf geworfen haben. Es fehlen die finanziellen Gesichtspunkte, die überzeugen könnten. So bleibt die Frage offen, wie nicht nur eine schwarze Null, sondern auch ein Gewinn für einen möglichen Pächter erwirtschaftet werden kann. Da setzen die Vertreter der CDU in erster Linie auf das Alleinstellungsmerkmal des Gebäudes. Im gleichen Atemzug müssen sie sich aber auch überlegen, warum denn gerade Häuser mit dem Ausmaß des Schützenhauses in der heutigen Zeit zu kämpfen haben. Die Stadthalle Uelzen lässt grüßen.

Nun tagt am kommenden Donnerstag der nicht öffentliche Verwaltungsausschuss der Gemeinde, die kommende öffentliche Ratssitzung dürfte spannend werden.

Die CDU-Fraktion macht Druck, das kann man ihr nicht übel nehmen. Denn der Flecken sollte möglichst bald wissen, wo es hingeht mit dem Schützenhaus. Deshalb wollen die Christdemokraten auch möglichst das Haus so schnell wie möglich wieder öffnen. So jedenfalls lautet der zweite Antrag. Denn: Das Schützenhaus kostet den Flecken jedes Jahr Geld – auch wenn es nicht in Betrieb ist. Vergangenes und dieses Jahr hat die Gemeinde einen großen Teil der rund 85 000 Euro, die nötig wären, um das Haus betriebsfähig zu machen, allein in die Unterhaltung des leer stehenden Hauses gesteckt. Dieses Geld wäre verbrannt, wenn das Gebäude langfristig nicht saniert wird. Es muss eine schnelle Entscheidung her. Schließlich wird die Substanz des Hauses über die Jahre nicht besser.

Rubriklistenbild: © Ph. Schulze

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare