Autofahrer aus dem Landkreis Uelzen soll mehrere Verkehrsteilnehmer genötigt haben

Wildwest auf Lüneburgs Stadtumgehung

Lüneburg. Nach Wildwest-Szenen auf der Lüneburger Stadtumgehung ermittelt die Polizei wegen Nötigung gegen einen Autofahrer aus dem Landkreis Uelzen. Der Golf-Fahrer soll bereits am Montag gegen 7.50 Uhr in Höhe der Anschlussstelle Wendisch Evern auf der linken Fahrspur sehr dicht auf das Auto eines 68-Jährigen aufgefahren sein, das in einer Kolonne von mehreren Fahrzeugen fuhr.

Anschließend überholte der Golffahrer rechts mit überhöhter Geschwindigkeit mehrere Autos, und scherte unmittelbar vor dem Wagen des 68-Jährigen wieder ein und zwang diesen so zu einer Vollbremsung. Die Polizei sucht nun Autofahrer, die ebenfalls von den riskanten Fahrmanövern betroffen waren, sie können sich auf der Wache Lüneburg melden unter (04131) 83 06 22 15.

Weitere Polizeimeldungen

Tätendorf-Eppensen. Viel Glück hatte ein 46-jähriger Autofahrer am Freitagvormittag bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Sattelschlepper auf der B 4 zwischen Tätendorf-Eppensen und Barum. Der Mann war wegen eines Schwächeanfalls auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit dem Lkw kollidiert. Der Autofahrer überstand den Unfall leicht verletzt, an beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Uelzen. In einer gewalttätigen Auseinandersetzung gipfelte der Besuch eines 20-jährigen Mannes bei einer gleichaltrigen Uelzenerin in deren Wohnung. Sie hörten gemeinsam Musik, als die junge Frau ihren Besucher bat, ein anderes Lied anzumachen. Der 20-Jährige rastete daraufhin komplett aus, schlug die Frau mit der Faust und trat anschließend auf das am Boden liegende Opfer ein. Als Nachbarn den Lärm hörten und an der Haustür klopften, konnte die Frau aus der Wohnung flüchten und die Polizei verständigen. Die traf den Schläger nicht mehr an, seine Personalien sind aber bekannt.

Uelzen. Schwere Verletzungen erlitt ein 68-jähriger Radfahrer, der am Donnerstagnachmittag am Fischerhof von einem Wagen erfasst wurde. Dessen Fahrer hatte den Radler beim Verlassen einer Grundstückseinfahrt übersehen.

Uelzen. In das Getränkelager einer Sisha-Bar an der Bahnhofstraße sind Unbekannte eingedrungen. Beute: Energydrinks und Leergut.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare