Wenn Fische...

. . . . die Menschen im Schwimmbad beobachten könnten, sie würden sich wohl nachdenklich ihre Flosse an der Stirn reiben. Dieser Gedanke kam dem Uhlenköper jüngst.

Manchen Sportschwimmern würden die Fische sicherlich gute Noten für die flinken Bewegungen im Wasser geben und für die gekonnten Wendemanöver. Bei anderen hingegen kämen sie schnell zum Schluss, dass die Menschen eigentlich nicht fürs Wasser „gemacht“ sind. Wenn sie stets mit den Köpfen über dem Wasser nach Luft schnappend sich mehr durchs feuchte Nass quälen als abzutauchen.

Der Uhlenköper liebt das Wasser, schwimmt gerne, aber auch er muss gestehen, dass er mehr durch das Becken paddelt, als sauber seine Bahnen zu ziehen. Er nimmt´es jedoch gelassen. Wenn die Fische sich einmal im Laufen wirklich probieren müssten und würden, sähe das wohl auch nicht geschickter aus, denkt sich der Uhlenköper.

Kommentare