Infiziertenzahl steigt auf 13

Weitere Corona-Fälle im Kreis Uelzen – einer steht im Zusammenhang mit der Grundschule Westerweyhe

Coronavirus - Stuttgart
+
Es sind weitere positive Fälle gemeldet worden.
  • Norman Reuter
    VonNorman Reuter
    schließen

Die Zahl der Corona-Infizierten im Landkreis Uelzen steigt weiter. Es gebe mit Stand von heute Mittag insgesamt fünf neue bestätigte Fälle, berichtet ein Sprecher der Kreisverwaltung.

Einer der positiv getesteten Personen steht im Zusammenhang mit einer Testungen, die für Schüler und Lehrer der Grundschule Westerweyhe angeordnet wurden.

Uelzen ‒ Die Zahl der Corona-Infektionen im Landkreis Uelzen liegt nach Stand von Mittwoch-Mittag bei 13. Es gebe fünf neue Fälle, sagte Kreissprecher Martin Theine. Womöglich würden im Laufe des Tages noch aktuellere Zahlen gemeldet.

Wie berichtet, war zuletzt im Zusammenhang mit den Infektionen auch die Delta-Variante im Landkreis nachgewiesen worden. Unter den Betroffenen eine Mutter mit ihren beiden Kindern. Das hatte spürbare Konsequenzen: Der gesamte DRK-Kindergarten Westerweyhe sowie eine Klasse der Grundschule Westerweyhe wurden in Quarantäne geschickt. In beiden Einrichtungen wurden potenzielle Kontaktpersonen durch das Gesundheitsamt auf eine mögliche Infektion gestestet. Bis Dienstag lagen zwei Drittel der Ergebnisse vor - ohne einen positiven Befunden. Bei dem letzten Drittel hat es laut Kreissprecher Theine einen positiven Fall gegeben. „Er steht im Zusammenhang mit der Grundschule Westerweyhe“, so Theine.

Es werde geprüft, ob es sich bei dieser Infektion um die sogenannte Delta-Variante, die zunächst in Indien aufgetaucht war, handele.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare