Buntes Programm ist geplant / Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Weihnachtszauber liegt über Uelzen

Der Adventskalender am Alten Rathaus in Uelzen ist wie immer ein Muss für große und kleine Besucher. Dieses Jahr wird er mit neuen Bildern überraschen, die sich mit der Uelzener Stadtgeschichte auseinandersetzen.
+
Der Adventskalender am Alten Rathaus in Uelzen ist wie immer ein Muss für große und kleine Besucher. Dieses Jahr wird er mit neuen Bildern überraschen, die sich mit der Uelzener Stadtgeschichte auseinandersetzen. 

Uelzen – Die Weihnachtszeit naht mit großen Schritten – und damit auch der alljährliche Uelzener Weihnachtszauber. Glühwein, Bratwurst und andere Leckereien dürfen da natürlich nicht fehlen und so öffnet der Weihnachtsmarkt an der St. -Marien-Kirche am Freitag, 29. November, erstmals seine Pforten.

Montag bis Sonnabend von 11 bis 20 Uhr sowie dann jeden Sonntag von 12 bis 20 Uhr präsentieren sich dort regionale Vereine, gemeinnützige Organisationen und lokale Kunsthandwerker in den „Guten Buden“. Von kreativen Handarbeiten über Kirchenvertreter bis hin zu Klimaschutz-Informationen ist für alle Interessierte etwas dabei. Für das leibliche Wohl ist mit verschiedenen Punsch- und Imbissständen ebenso gesorgt. Letzter Tag des Weihnachtszaubers ist Montag, 23. Dezember.

Parallel zum Weihnachtsmarkt eröffnet auch die traditionelle Eisbahn auf dem Herzogen-Platz am 29. November ihre Saison. Bis Donnerstag, 26. Dezember, können Klein und Groß wieder ihre Eislaufkünste unter Beweis stellen. Schlittschuhe können vor Ort ausgeliehen werden. Daneben wird auch dieses Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm angeboten, bei dem jeder Geschmack bedient wird. Unter anderem sorgen lokale Bands wie die „Hot Birds“, „Mofa25“ oder „Heart Rock Café“ für gute Laune. Besonderes Highlight wird der Besuch des Coca-Cola-Weihnachtstrucks sein, der Freitag, 13. Dezember, von 15 bis 20 Uhr an der Eisbahn gastieren wird – Besuch beim Weihnachtsmann inklusive. Damit ist Uelzen eine von insgesamt nur zehn Städten, in denen der Truck Halt macht. Das gesamte Programm der Eisbahn ist auf der Homepage der Uelzener Stadtwerke unter www.stadtwerke-uelzen.de zu finden.

Auch der Adventskalender am Alten Rathaus wird dieses Jahr wieder zahlreiche Besucher anlocken. Dabei wird der Kalender mit neuen farbenfrohen Bildern überraschen, die dieses Mal von den Künstlern Ulrike Bals und Georg Lipinsky gestaltet wurden. Eingeläutet wird das Türchenöffnen, das unter dem Motto „Weihnachten früher und heute“ stattfindet, am Sonnabend, 30. November um 18 Uhr, von Bürgermeister Jürgen Markwardt. Ebenfalls zugesagt haben prominente Gäste wie der ehemalige Viva-Moderator und gebürtige Uelzener Mola Adebisi, der am Donnerstag, 12. Dezember, eine weihnachtliche Rede halten wird, und natürlich der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil, der wie immer am 23. Dezember zu Gast sein wird. Daneben findet kurz vor Abschluss des Kalenders, am Sonntag, 22. Dezember, eine Weihnachtsbaumversteigerung statt, deren Erlös einem guten Zweck zugute kommt.

Darüber hinaus sind an jedem Adventssonnabend kostenlose Kinderbetreuungen im Martin-Luther-Haus, Pastorenstraße 6, möglich. Von 14 bis 17 Uhr können Eltern hier ihre Kleinen gut aufgehoben wissen, um entspannt die Geschenke zu besorgen, während die Kinder basteln, Kekse backen, spielen oder musizieren.

Wem der ganze Trubel hingegen zu viel wird, der ist zu den besinnlichen kleinen Adventskonzerten mit „Offenem Singen“ in die St.-Marien-Kirche eingeladen. Die bunt beleuchtete Innenstadt wird ihr Übriges tun, um auch in diesem Jahr wieder für eine besinnliche Weihnachtsstimmung zu sorgen.

VON DANIEL BIELING

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare