Volksschule Oetzen 1947

Oetzen. "Wenn die anderen Musikunterricht hatten, musste ich die Straße fegen weil ich nicht singen konnte", erinnert sich Günther Meinass schmunzelnd an seine Volksschulzeit. Der gebürtige Oetzener erinnert sich neben der Lehrerin "Frollein" Pittgen noch an zahlreiche seiner Mitschüler.

Das Foto zeigt die gemeinsam unterrichteten 1. bis 4.- Klässler der Volksschule Oetzen, die heute der örtliche Kindergarten ist. Günther Meinass, der damals zu den Abc-Schützen in der ersten Reihe (8. von links) gehörte, weiß namentlich Manfred Reusch zu seiner linken, Annerose Schindler (4. v. l.), Hela Sander (5. v. l.), Wolfgang Jungfer (9. v. l.), Hermann Sander (10. v. l.) zu nennen. Mit allen hält der gelernte Maschinentechniker bis heute Kontakt.Dazu gehören auch in der zweiten Reihe Erich Szeszula (10. v. l.), links neben der Lehrerin Uschi Richter, in der dritten Reihe Hermann Reusch (9. v. l.), Siegfried Fischer (10. v. l.), Helmut Fenske (11. v. l.) und ganz rechts außen Manfred Noak.Damals gab es nur zwei Klassenverbände, zu den "Größeren" gehörte, wer danach die 5. bis 8. besuchte – natürlich wurden auch hier alle zusammen unterrichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare