Schulbus steht bei Nettelkamp quer und Lkw rutscht von Fahrbahn

Viele Unfälle durch Eisglätte im Kreis Uelzen

Dieser Milchlaster rutschte gestern bei Suderburg von der Straße und beschädigte mehrere Schilder.
+
Dieser Milchlaster rutschte gestern bei Suderburg von der Straße und beschädigte mehrere Schilder.
  • Bernd Schossadowski
    vonBernd Schossadowski
    schließen

Nienwohlde/Nettelkamp/Suderburg/Dreilingen – Für viele Verkehrsteilnehmer war es eine böse Überraschung in den Morgenstunden. Aufgrund überfrierender Nässe hat sich gestern auf den Straßen im Landkreis Uelzen zum Teil extreme Glätte gebildet.

Dabei kam es zu mehreren Unfällen, die für die Fahrer jedoch zumeist glimpflich endeten. Nur einzelne Personen wurden leicht verletzt.

Betroffen war vor allem der Südwesten des Landkreises. So verlor gegen 7.30 Uhr der 23 Jahre alte Fahrer eines Renault-Transporters auf der Kreisstraße zwischen Nienwohlde und Nettelkamp die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses stieß in einer Rechtskurve mit einem entgegenkommenden VW Caddy eines 56-Jährigen zusammen. Dessen Fahrzeug wurde dabei gegen einen Baum geschoben. Der Caddy-Fahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum Uelzen gebracht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 9000 Euro.

Glück im Unglück hatten die Insassen eines Schulbusses, der sich gestern früh auf spiegelglatter Straße bei Nettelkamp quer zur Fahrbahn stellte. „Schüler oder der Fahrer wurden dabei aber nicht verletzt. Es ist auch kein Schaden am Bus entstanden“, erklärt Polizeisprecher Kai Richter auf AZ-Anfrage.

Ein weiterer Glätteunfall ereignete sich gegen 8.15 Uhr auf der Hauptstraße in Suderburg. Dort war ein Milchlaster in Richtung Hösseringen unterwegs. Im Bereich der Einmündung der Kreisstraße aus Räber geriet der Lkw nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte mehrere Schilder. Die Polizei beziffert die Schadenshöhe auf rund 1000 Euro, verletzt wurde niemand.

Gegen 9.40 Uhr verlor der 40-jährige Fahrer eines Mercedes-Transporters aus Hamburg auf der Kreisstraße zwischen Dreilingen und Bahnsen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses kam wegen nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Linkskurve nach links von der Straße ab und kollidierte mit einem Baum. Der Schaden beläuft sich auf etwa 4500 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare