Polizei nimmt Hinweise entgegen

Verfolgungsjagd mit Tempo 190 im Kreis Uelzen: Audi-Fahrer entkommt Streifenwagen und Hubschrauber

Im Kreis Uelzen kam es am Freitag zu einer Verfolgungsjagd zwischen Polizei und einem Audi (Symbolbild).
+
Im Kreis Uelzen kam es am Freitag zu einer Verfolgungsjagd zwischen Polizei und einem Audi (Symbolbild).
  • Mike Höpfner
    vonMike Höpfner
    schließen

Am Freitag, 21. Mai, fiel einer Streifenwagenbesatzung gegen 22 Uhr ein dunkler Audi A6 im Bereich Klein Liedern auf. Im Fahrzeug befanden sich zwei Personen, welche kontrolliert werden sollten.

Landkreis Uelzen - Der Audi gab nun Gas und entzog sich mit teilweise bis zu 190 Stundenkilometern der Kontrolle.

Der Audi fuhr dabei in teils halsbrecherischer Weise in den Gegenverkehr, überfuhr Stoppschilder und fuhr an Polizeisperren vorbei. In der Spitze waren zehn Streifenwagen und ein Polizeihubschrauber aus Hannover an der Verfolgung beteiligt, die auch durch Waldwege und Wirtschaftswege führte. Der Pkw flüchtete in den Bereich Hohenzehten, wo die Beamten ihn aus den Augen verloren.

Kurze Zeit später konnte der Pkw in Himbergen wieder festgestellt werden. Auch hier gelang es jedoch nicht mehr, zum Audi aufzuschließen. Die Verfolgung wurde dann gegen 23.30 Uhr abgebrochen. Der Audi war mit einem entstempelten Kennzeichen aus Uelzen geführt worden. Hinweise zum Fahrzeug nimmt die Polizei in Uelzen entgegen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare