50 Prozent der befragten Eltern sind für das Angebot

Ganztagsschule in Veerßen: Ergebnis der Elternbefragung liegt vor

Mehr als 50 Kinder und Eltern aus Veerßen zeigten trotz Sturm und Regen Präsenz vor dem Rathaus Uelzen.
+
Sturm und Regen haben mehr als 50 Mädchen, Jungen und deren Eltern am Samstag (13. März) nicht davon abhalten können, vor dem Rathaus für den Erhalt des erweiterten Schulbezirkes Veerßen Flagge zu zeigen.

Das Ergebnis der Elternbefragung zur Ganztagsschule in Veerßen liegt vor und ist der Arbeitsgruppe Schulentwicklung jetzt vorgestellt worden.

pm Uelzen. Die Hansestadt Uelzen hatte im Juni die Eltern von 96 Grundschülern aus sechs Jahrgängen der Veerßer Schule befragt. 71 Eltern haben sich an der Umfrage beteiligt. Davon würden 50 Eltern ein offenes Ganztagsangebot für Ihre Kinder nutzen wollen. Dies entspricht rund 70 Prozent der Rückmeldungen. Insgesamt haben sich damit über 50 Prozent aller 96 befragten Eltern für ein offenes Ganztagsangebot in Veerßen ausgesprochen.

Das Ergebnis der Befragung soll beim nächsten Treffen der Arbeitsgruppe - bestehend aus Vertretern der Politik, des Regionalen Landesamtes für Schule und Bildung, des Stadtelternrates sowie der Schulleitungen und Stadtverwaltung - nach den Sommerferien bewertet werden. Im Anschluss wird das Ergebnis zusammen mit einer Stellungnahme der Schule zur Beratung in den städtischen Schulausschuss eingebracht. Neben einer Empfehlung, ob in Veerßen ein Ganztagsangebot eingerichtet werden soll, wird dann auch ein möglicher Zeitplan für die Umsetzung beraten.

Die Elternbefragung war vom Rat auf Vorschlag des Bürgermeisters im Rahmen eines 9-Punkte-Papiers zur Schulentwicklung in Uelzen beschlossen worden. Das Ergebnis soll auch in Entscheidungen zum zukünftigen Zuschnitt des Schulbezirks Veerßen miteinbezogen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare