Regierung meldet Bahnprojekte für BVWP an / Teilplan Straße wird noch beraten

Variante zum „toten Gaul“

+
Wann der Teilplan „Straße“ für den BVWP steht, ist nicht bekannt. Für Heiner Scholing steht aber außer Frage, dass er eine Alternative zur A 39 beinhalten muss. Eine Lösung wäre der Ausbau der B 4.

Uelzen. Die rot-grüne Landesregierung hat Bahn-Projekte nun verbindlich für den Bundesverkehrswegeplan (BVWP) 2015 bis 2030 angemeldet.

Das geht aus einer Antwort von Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) zu einer Kleinen Anfrage des CDU-Landtagsabgeordneten Karsten Heineking hervor. Den Ausführungen von Lies ist zu entnehmen, dass bei den Bahnprojekten auch der zweigleisige Ausbau der Amerika-Linie von Uelzen in Richtung Stendal sowie die Elektrifizierung der Bahnstrecke Langwedel über Visselhövede nach Uelzen vorgesehen ist. Vermerkt in der Anmeldeliste ist auch die Hinterlandanbindung an die Häfen Hamburg, Wilhelmshaven und Bremerhaven.

Von Norman Reuter

Mehr zum Thema lesen Sie am Freitag in der AZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare