Bienenbüttel: Unfreiwillige Kopfnuss

Radfahrer prallen im Gegenverkehr mit den Köpfen aneinander

+
Radfahrer prallen im Gegenverkehr mit den Köpfen aneinander.

Bienenbüttel. Zu einer Kollision zweier Radfahrer kam es in den Mittagsstunden des Dienstags im Bereich der Bahnunterführung der Bahnhofstraße.

Gegen 13 Uhr waren eine 70 Jahre alte Radfahrerin und ein 14 Jahre alter Radfahrer im Gegenverkehr mit den Köpfen zusammengestoßen.

Beide erlitten leichte Verletzungen und wurden durch eine Rettungswagenbesatzung behandelt.

Weitere Polizeimeldungen:

Uelzen-Groß Liedern. Zum Brand eines Holzstapels im rückwärtigen Bereich einer Gaststätte kam es in den Mittagsstunden des Dienstags an der Salzwedeler Straße. Gegen 13 Uhr war der Stapel auf ungeklärte Art und Weise in Brand geraten und konnte durch die alarmierte Feuerwehr gelöscht werden. Es entstand kein Sachschaden. Die Polizei ermittelt wegen möglicher Brandstiftung. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen unter (0581) 93 00 entgegen.

Ebstorf. Ein Rattan-Sofa sowie zwei Rattan-Sessel und einen Kugelgrill stahlen Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch von einem Grundstück Am Bahnhof. Es entstand ein Schaden von gut 350 Euro. Hinweise an die Polizei Uelzen unter (0581) 93 00.

Uelzen-Oldenstadt. In den Abendstunden des Dienstags wurde einem 67-Jährigen zwischen 21.10 und 21.20 Uhr das Mobiltelefon am Ufer/Strand des Oldenstädter Sees gestohlen. Diebe hatten eine günstige Gelegenheit genutzt, als der Mann schwimmen war. Hinweise an die Polizei Uelzen, (0581) 93 00.

Lüneburg. Am Dienstag gegen 19 Uhr ist es beim Tretbecken am Pfarrer-Kneipp-Weg zu einer Auseinandersetzung zwischen einer 51 Jahre alten Hundehalterin und einem 41-jährigen Familienvater gekommen. Ersten Ermittlungen zufolge hatte die 51-Jährige ihren Hund in dem Tretbecken baden lassen, obwohl sich mindestens ein Kind im Becken aufhielt und es für Hunde verboten ist. Im Verlauf des Streits wurde die 51-Jährige in das Tretbecken geschubst, woraufhin sie dem 41-Jährigen Reizgas ins Gesicht gesprüht haben soll. Gegen beide Beteiligte wurden Strafverfahren wegen Körperverletzung beziehungsweise gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Lüneburg. Unbekannte Täter haben am Montag zwischen 10.15 und 11 Uhr ein gelb-blaues Kinderrad „Spider“ und ein grünes Laufrad gestohlen. Kinder hatten ihre Räder bei einem Rondell an der Käthe-Kollwitz-Straße zurück gelassen. Es ist nicht auszuschließen, dass es Sperrmüllsammler waren, die die Räder eingeladen haben. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Lüneburg, (04131) 83 06 22 15, zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare