Unfallzahlen im Kreis schnellen nach oben

+
Viel Arbeit hatten Polizei und Rettungsdienste im Jahr 2015 auf den Straßen des Landkreises Uelzen (hier ein Unfall vom Juli auf der Bundesstraße 4): Die Zahl der Verkehrsunfälle ist deutlich gestiegen.

js Uelzen. „Wir haben eine Steigerung bei den Unfallzahlen wie in den vergangenen zehn Jahren nicht mehr“, sagte Dieter Klingforth, Leiter des Polizeikommissariats Uelzen, gestern bei der Präsentation der Unfallstatistik 2015 für den Landkreis Uelzen.

Unter dem Strich haben die Polizeistatistiker 207 Unfälle mehr registriert als noch vor einem Jahr. Von 2418 Kollisionen 2014 kletterte die Zahl auf 2625 Unfälle. Dabei starben zehn Menschen auf den Straßen des Kreises. Insgesamt kamen im Inspektionsbereich (Uelzen, Lüneburg, Lüchow-Dannenberg) 19 Menschen ums Leben. Vor zwei Jahren verloren sechs Menschen ihr Leben im Straßenverkehr im Landkreis Uelzen. Nach wie vor verursachen die jungen Fahrer (18 bis 24 Jahre) die meisten Unfälle.

Lesen Sie am Freitag mehr zu den Unfallzahlen im E-Paper und in der Printausgabe der AZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare