+++ Update +++ Sattelzugmaschine rutscht von Abschleppwagen / 250 Liter Diesel ausgelaufen

Unfall beim Abschleppen eines Lkw am Suderburger Kreisel: B 4 lange gesperrt

+
Feuerwehrleute begutachten gestern den aufgerissenen Tank der Sattelzugmaschine. Bei einem missglückten Abschleppmanöver waren rund 250 Liter Diesel ausgelaufen. Die B 4 wurde zwischen dem Suderburger Kreisel und Holdenstedt voll gesperrt.

jsf/pm Suderburg. Rund einhundert Meter nördlich des Suderburger Kreisels ereignete sich am Donnerstagnachmittag gegen 14.30 Uhr ein Unfall. Beim Durchfahren des Suderburger Kreisels rutsche eine Sattelzugmaschine, die ein Dannenberger Abschleppunternehmen geladen hatte, von der Ladefläche.

+++ Update +++

Eine böse Überraschung gab es gestern Nachmittag für Autofahrer auf der B 4. Etwa 100 Meter nördlich des Suderburger Kreisels war die Bundesstraße nach einem missglückten Abschleppmanöver stundenlang in beiden Richtungen gesperrt – und das mitten im Berufsverkehr.

Nach Angaben der Polizei hatte ein Abschleppfahrzeug aus Dannenberg gegen 14.30 Uhr eine Sattelzugmaschine in Richtung Uelzen transportiert. Beim Passieren des Suderburger Kreisels rutschte die Zugmaschine offenbar aus der Abschleppvorrichtung. Dabei wurde ihr Tank aufgerissen, sodass etwa 250 Liter Diesel auf die Fahrbahn und in den Seitenraum flossen. Zur Schadenshöhe konnte die Polizei gestern noch keine Angaben machen. Die Feuerwehren kümmerten sich darum, den ausgelaufenen Diesel mit Schuttmulden aufzufangen und an schließend in Fässer zu kippen. Außerdem wurde im Umfeld des Lastwagens Bindemittel ausgestreut, das den Kraftstoff aufsog.

Unterdessen dichteten Feuerwehrleute den beschädigten Tank mit Holzkeilen ab und pumpten den Inhalt ab. Trotzdem hatte sich auf der Fahrbahn bereits ein mehrere hundert Quadratmeter großer öliger Film gebildet. Mit einem Spezialgerät der Landesstraßenmeisterei aus Lüneburg wurde die B 4 am späten Nachmittag gereinigt, indem der Diesel aus den Poren gesaugt wurde, erklärte ein Polizeisprecher.

Während der Bergungsarbeiten, die bis etwa 18 Uhr andauerten, wurde die Bundesstraße zwischen dem Suderburger Kreisel und der Abfahrt nach Holdenstedt vollständig gesperrt. Zahlreiche Autos und Lastwagen stauten sich vor der Unfallstelle. Der Verkehr wurde in westlicher Richtung über Suderburg und in östlicher Richtung über Stadensen und Wrestedt umgeleitet.
---

+++ Erstmeldung +++

Dabei ist der Tank der Sattelzugmaschine beschädigt worden, so dass in der Folge rund 250 Liter Dieseltreibstoff auf der Fahrbahn flossen und in das angrenzende Erdreich sickerten, wie die Polizei mitteilte. 

Die Feuerwehr ist im Einsatz und versucht die ausgetretene Menge an Kraftstoff mit Bindemitteln aufzufangen. Zudem wird der noch im Tank befindliche Kraftstoff von den Einsatzkräften abgesaugt.

Die Bundesstraße 4 ist in Fahrtrichtung Uelzen aufgrund der Räumungsarbeiten bis auf Weiteres voll gesperrt. Der Verkehr wird momentan vom Kreisel aus in östliche und westliche Richtung über die Ortschaften Wrestedt und Suderburg umgeleitet. Zudem wurde ein Spezialfahrzeug der Straßenmeisterei aus Lüneburg angefordert, um die Fahrbahn vom "Diesel-Teppich" zu befreien.

Sattelzugmaschine rutscht kurz hinter Suderburger Kreisel von Dannenberger Abschleppwagen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare