25.000 Besucher erwartet

Uelzens Open R lockt vom 21. bis 23. Juni mit vielen Topstars

+
Auch in diesem Jahr werden die Besucher des Uelzener Open R (21. bis 23. Juni) in der Almased Arena wieder voll auf ihre Kosten kommen. Veranstalter Ulrich Gustävel rechnet mit einem Besucherandrang von etwa 25.000 Menschen. 

UELZEN – Nur noch neun Tage, dann steigt vom 21. bis 23. Juni das bekannte Open R wieder auf dem Albrecht-Thaer-Gelände in Uelzen. Veranstalter Ulrich Gustävel und sein Team haben viele bekannte Musiker in die Hansestadt gelockt.

Am Freitag, 21. Juni, dürfen sich die Uelzener auf die Reggaeband UB40 feat. Ali&Astro, die britischen Poplegenden Kim Wilde, Paul Young, Nik Kershaw und Fischer-Z und die Clint Ivie Band freuen. Einen Tag später sind Superstar Mark Forster, Max Giesinger, Wincent Weiss und Lea zu Gast in der Almased Arena. Der Sonntag widmet sich dann ganz der Kelly Family.

Der Freitag steht musikalisch unter dem Motto „Back to Front“, am Sonnabend sind „Neue Töne“ von ausschließlich deutschen Künstlern im Mittelpunkt und der abschließende Sonntag verspricht „We Give Love.“

Ulrich Gustävel, Open R-Veranstalter

Gustävel ist sehr zufrieden mit dem Kartenvorverkauf. „Es läuft sehr gut und sieht aktuell nach dem drittbesten Ergebnis in der Open R-Geschichte aus. Ich denke, dass wir über die drei Tage mit 25.000 Besuchern rechnen dürfen“, sagte der Veranstalter. Für den Sonnabend sind die Sitz- und VIP-Plätze des Konzertgroßereignisses bereits ausverkauft. Das Open R findet in diesem Jahr zum elften Mal statt – die Premiere war 2008 mit den Ärzten und den Sportfreunden Stiller an nur einem Tag.

Im Gegensatz zum Vorjahr bei wochenlangen 30 Grad im Schatten vor und während des Festivals geht die aktuelle Wettervorhersage für die kommenden zwei Wochen von wechselhaftem Wetter aus. „Parallel zu uns findet an jenem Wochenende auch das Hurricane Festival in Scheeßel statt. Da ist traditionell einen Tag schlechtes Wetter – darauf wollen wir natürlich sehr gerne verzichten“, so Gustävel. Mit der großen Hitze wie im Vorjahr müssen die Freiluftkonzertbesucher also diesmal beim Open R nicht rechnen. Neu ist diesmal ein Höhenfeuerwerk am zweiten Veranstaltungsabend.

VON TIMO HÖLSCHER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare