Gudesstraße wird im April gesperrt

Uelzens Innenstadt voller Baustellen: Arbeiten an fünf Orten

+
Die Gudesstraße bekommt in einem Teilbereich eine neue Fahrbahn. Das ist eines der Bauvorhaben im Frühjahr.

Uelzen – Die Uelzener müssen sich in den kommenden Monaten immer wieder auf Verkehrsbehinderungen im Innenstadtbereich einstellen. Neue Kanäle und Kabel werden verlegt sowie Straßen saniert und eine Brücke erneuert. Es wird bei den geplanten Arbeiten zu Sperrungen kommen.

Die ersten Bagger rollen bereits ab kommenden Montag, fast wöchentlich wird dann eine weitere Baustelle dazukommen. Geplant sind insgesamt fünf Vorhaben in diesem Frühjahr. Detlef Schmidt aus der Abteilung Straßenbau und Verkehr der Hansestadt fasste die Pläne im Uelzener Bauausschuss mit einem Satz zusammen: „Die Innenstadt ist in der nächsten Zeit ziemlich dicht“.

Die Arbeiten mit den sicherlich größten Auswirkungen werden voraussichtlich Anfang April starten. Dann werden die Mauerstraße in voller Länge sowie die Gudesstraße, beginnend vom Kreisverkehr am Hammersteinplatz bis zum Kreuzungsbereich Mühlen-/Mauerstraße, erneuert. Die Straßen erhalten unter anderem eine neue Asphaltdecke, werden damit während der Arbeiten nicht zu befahren sein. Der Verkehr wird umgeleitet, Busfahrer müssen sich vorübergehend auf geänderte Touren einstellen.

Wie Bernd Behn vom Fachbereich Straßen, Umwelt und Grünflächen der Hansestadt erklärt, seien für die Arbeiten an der Mauer- und Gudesstraße drei Wochen angesetzt worden. Weitere Maßnahmen sind unter anderen an der Hoefftstraße, an der Alewinstraße sowie im Bereich Schillerstraße und Kaiserstraße geplant.

Für die Einwohner Uelzens und Besucher der Stadt wird es 2019 auch nach Abschluss der fünf Projekte verkehrstechnisch spannend bleiben. Wie berichtet, soll in diesem Jahr auch noch mit den Arbeiten am Kreisverkehr Dieterichsstraße begonnen werden.

VON NORMAN REUTER

Mehr zu dem Thema steht heute in der gedruckten Ausgabe sowie im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare