Jetzt geht es an Vertragsverhandlungen

Uelzener Weihnachtsmarkt: Schausteller aus Bad Bevensen soll Ausrichter werden

Archivbild vom Weihnachtsmarkt in der Hansestadt Uelzen.
+
Stimmungsvolles Ambiente, hohe Aufenthaltsqualität: Das soll Schausteller Matthias Mantau aus Bad Bevensen in den nächsten Jahren in Uelzen als Ausrichter des Weihnachtsmarktes realisieren.
  • Lars Becker
    vonLars Becker
    schließen

Vom 26. November bis zum 23. Dezember soll der Weihnachtsmarkt Uelzen 2021 stattfinden - ausgerichtet von einem neuen Betreiber. Dazu ist die politische Vorentscheidung jetzt gefallen.

Uelzen – Der Betriebsausschuss Kultur, Tourismus und Stadtmarketing (KTS) der Hansestadt Uelzen hat sich in seiner mehr als dreieinhalbstündigen „Marathon-Sitzung“ am Donnerstagabend dafür ausgesprochen, dass die Verwaltung die Ausrichtung des Uelzener Weihnachtsmarktes im Wege konkreter Vertragsverhandlungen für die nächsten fünf Jahre mit Schausteller Matthias Mantau aus Bad Bevensen in trockene Tücher bringen soll.

Weil der Fünf-Jahres-Vertrag mit dem bisherigen Organisator Andreas Matuschak 2020 ausgelaufen war, hatte die Hansestadt die Ausrichtung des Weihnachtsmarktes neu ausgeschrieben und in diesem Zuge einen Kriterienkatalog erstellt, den Bewerber erfüllen sollte.

Zugleich war ein Plan mit der Veranstaltungfläche veröffentlicht worden, der auch neue, optional zu belegende Flächen beinhaltete. Ziel ist es, über eine Erweiterung des Kernweihnachtsmarktes auf dem Kirchplatz von St. Marien eine Anbindung zum Adventskalender am Alten Rathaus und zur Eislaufbahn auf dem Herzogenplatz zu realisieren.

Abstimmung über drei Bewerbungen

Im Vorfeld der KTS-Sitzung hatten nicht mehr – wie noch im Mai von der Verwaltung geäußert – fünf, sondern nur drei Bewerber im Grundsatz die geforderten Kriterien erfüllt: die Firma „BroetzmannEvents“ aus Mölln in Schleswig-Holstein, der Schaustellerverband Uelzen e.V. als einstiger Begründer des Weihnachtsmarktes Uelzen und der Schausteller Matthias Mantau aus Bad Bevensen.

Diese drei Bewerbungen wurden im Rahmen der KTS-Sitzung konkretisiert – zwei Mal im Wege einer Präsentation und als knappere mündliche Ergänzung des eingereichten Konzeptes des Schaustellerverbandes durch dessen Vorsitzenden Michael Mantau.

In der finalen Abstimmung der elf stimmberechtigten KTS-Ausschussmitglieder fiel dann die Entscheidung einstimmig zugunsten des Bevenser Schaustellers Matthias Mantau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare