1. az-online.de
  2. Uelzen
  3. Stadt Uelzen

Uelzener Wehr befreit Kleinkind aus Auto

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Norman Reuter

Kommentare

Nachdem die Seitenscheibe eingeschlagen worden war, um das Kind aus dem Auto zu holen, wurde sie wieder notdürftig verschlossen.
Nachdem die Seitenscheibe eingeschlagen worden war, um das Kind aus dem Auto zu holen, wurde sie wieder notdürftig verschlossen. © Feuerwehr Uelzen

Die Uelzener Wehr muss am Montag in der Hansestadt ein Kind aus einem Auto befreien. Eine Seitenscheibe wird eingeschlagen.

Uelzen ‒ In der Statistik der Uelzener Feuerwehr ist es der elfte Einsatz im Jahr 2022: Am gestrigen Montagvormittag gegen 10.40 Uhr befreien Einsatzkräfte an der Hambrocker Straße ein Kleinkind aus einem Auto. Wie ein Sprecher der Wehr gegenüber der AZ erklärt, sei die Mutter des Kindes ausgestiegen und um den Wagen herumgegangen, als die Zentralverriegelung zuschnappte. Der Schlüssel lag in der Mittelkonsole im Wagen.

Der Feuerwehr wird mitgeteilt, ein 8 Monate altes Kind sei eingeschlossen. Vor Ort wurde die hintere linke Seitenscheibe zunächst abgeklebt, damit es nicht zu Splittern kommt, und diese dann eingeschlagen. So konnte das Kind aus dem Wagen geholt werden. Das Loch wurde notdürftig zunächst mit einem Müllsack und Klebestreifen verschlossen.

Auch interessant

Kommentare