Badue soll am 5. Juni wieder öffnen / Schwimmkurse laufen bereits

Freibad-Saison 2021 im Badue: Freier Eintritt für unter 18-Jährige

Alina Hermstrüwer freut sich, wieder Gäste im Badue begrüßen zu können. Bürgermeister Jürgen Markwardt (Mitte) und Stadtwerke-Geschäftsführer Markus Schümann kündigen Freikarten für unter 18-Jährige an.
+
Alina Hermstrüwer freut sich, bald wieder Gäste im Badue begrüßen zu können. Bürgermeister Jürgen Markwardt (Mitte) und Stadtwerke-Geschäftsführer Markus Schümann kündigen Freikarten für unter 18-Jährige an.
  • Norman Reuter
    vonNorman Reuter
    schließen

Am 5. Juni soll das Uelzener Badue seine Tore für die Freibad-Saison öffnen, nachdem es monatelang wegen der Corona-Pandemie geschlossen war. Für unter 18-Jährige soll der Eintritt im Sommer frei sein. Das kündigt Uelzens Bürgermeister Jürgen Markwardt an. Zurzeit laufen bereits Schwimmkurse.

Uelzen – Das Ziel ist die andere Seite des Beckens. Mit Schwimmbrettern paddeln die Mädchen und Jungen los. Trainerin Monika Leske achtet auf sie. Zurzeit lernen im Badue-Hallenbad rund 140 Kinder in kleinen Gruppen das Schwimmen. Durch die coronabedingten Schließzeiten des Bades war ein Schwimmunterricht über Monate hinweg nicht möglich. Jetzt soll das wieder aufgeholt werden. Und die Stadtwerke als Betreiber des Badue kündigen zugleich an, dass Anfang Juni auch der öffentliche Bad-Betrieb starten soll. Am 5. Juni sollen die Türen fürs Freibad öffnen, wenn es die Vorgaben des Landes und die Inzidenzwerte zulassen.

„Wir haben gut ein Jahr verloren“, sagt Uelzens Bürgermeister Jürgen Markwardt zu den Mitte Mai angelaufenen Schwimmkursen. Der Schwerpunkt liegt in diesen Tagen auf den Fünf- und Sechsjährigen. Ab kommender Woche sind auch Kurse für Grundschulkinder vorgesehen. Markus Schümann, Geschäftsführer der Stadtwerke, sagt: „Mit diesem Angebot möchten wir unserer kommunalen Verantwortung nachkommen. Die Anzahl an Menschen in Deutschland, die nicht sicher schwimmen können, ist viel höher, als viele glauben. Das kann lebensgefährlich werden.“

Ein erstes Becken im Außenbereich ist bereits mit Wasser befüllt. In der kommenden Woche soll auch das große Schwimmerbecken startklar gemacht werden. Ab Sonnabend, 5. Juni, sollen dort aller Voraussicht nach Bahnen gezogen werden können. Das Wasser dazu soll Ende nächster Woche umgepumpt werden.

Die Freibad-Saison soll auch für Kinder und Jugendliche etwas Besonderes bieten. Wie Bürgermeister Jürgen Markwardt ankündigt, erhalten alle Uelzener unter 18 Jahren in dieser Sommer-Saison freien Eintritt ins Badue. „Es waren immer wieder Kinder und Jugendliche, die in der Pandemie zurückstecken mussten. Es ist an der Zeit, etwas zurückzugeben.“ Markus Schümann: „Das Freibad soll in diesem Sommer ein Ort sein für Freude, Spaß und Freiheit.“

Im Blick haben die Stadtwerke „Mycity“ als Bad-Betreiber dabei den Infektionsschutz. Für Bad-Besucher wird ein Konzept nach den Anforderungen des Landes greifen, abhängig auch immer von der Corona-Infektionslage. „Ich kann aber schon mal sagen, dass die Luca-App für eine Kontaktnachverfolgung zum Einsatz kommen soll“, sagt die Stadtwerke-Sprecherin. Details wolle das Unternehmen noch bekannt geben.

Mit der Entscheidung, Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren freien Eintritt zu ermöglichen, sind Kosten verbunden. Wer trägt diese? „Die werden die Stadtwerke und damit mittelbar auch die Stadt übernehmen“, sagt Schümann. Er betont noch einmal, wie oft die Jugend Einschränkungen hinnehmen musste. Jetzt soll sie etwas zurückbekommen.

Jürgen Markwardt erklärt: So ein Schwimmbad zu betreiben, sei nie kostendeckend. Und es gebe, bedingt durch Schließzeiten, bereits Einnahme-Ausfälle, man stemme dann auch jene für die Freikarten. „Es geht um unsere Kinder und Jugendlichen.“

Die stellvertretende Bad-Leiterin Alina Hermstrüwer freut sich, demnächst wieder Gäste im Bad begrüßen zu können. Das habe ihr schon gefehlt. Bei der Gelegenheit will Geschäftsführer Markus Schümann auch noch einen Dank an die Mitarbeiter aussprechen: Er habe schon eine Träne im Auge, wenn er sehe, mit wie viel Freude und Leidenschaft das Personal bei Schwimmkursen und bei ihrer Arbeit dabei sei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare