Rückgang der Besucherzahlen auf 35 578 Gäste

Uelzener Freibad: Corona verhagelt die Bilanz

Corona hat auch in der Bilanz der Freibadsaison im Badue seine deutlichen Spuren hinterlassen. Die Besucherzahlen sind auf 35 578 gesunken.
+
Corona hat auch in der Bilanz der Freibadsaison im Badue seine deutlichen Spuren hinterlassen. Die Besucherzahlen sind auf 35 578 gesunken.

Uelzen – Die Freibadsaison im Badue ist beendet und die Stadtwerke Mycity müssen einen Besucherrückgang auf 35 578 Gäste verzeichnen. Hauptgrund sind laut Pressesprecherin Franziska Albrecht die Corona-Auflagen.

„Die Tage mit über 2000 Besuchern blieben dadurch zum Beispiel aus“, erklärt sie. Zunächst durften sich bei der Eröffnung des Freibades nur 200 Personen gleichzeitig dort aufhalten, zum Ende der Saison waren es immerhin 500.

Doch Corona hat auch in anderen Bereichen ins Kontor geschlagen, nicht nur bei den normalen Schwimmbadbesuchern. So fand, da sich die Schüler nicht mit den öffentlichen Kunden vermischen durften, kein Schulbetrieb im Badue statt. Damit fehlen auch 3000 Schwimmgäste in der Statistik. „Auch der Vereinsbetrieb fand nur reduziert statt“, sagt Franziska Albrecht. Hier verringerte sich die Zahl der Schwimmer um knapp die Hälfte auf 1276. Außerdem haben viele Organisationen wie Leben leben, die Bundespolizei oder das CJD ihre Schwimmzeiten fast gar nicht genutzt. Dort wurde ein Rückgang der Schwimmgäste von 1850 auf gerade noch 74 verzeichnet.

Positiv sei hingegen gewesen, dass das Badue als eines der ersten Freibäder in Niedersachsen überhaupt wieder für Gäste geöffnet werden konnte. „Wir haben sofort nach der Freigabe der Landesregierung den Badebetrieb wieder aufgenommen“, berichtet Franziska Albrecht. So konnte die Freibad-Saison im Badue bereits am 25. Mai beginnen. Am Ende war das Bad sogar mit 115 Öffnungstagen länger für Besucher nutzbar als im Vorjahr. Damals war das Bad an 112 Tagen geöffnet.

Ein Faktor beim Besucherrückgang war neben den notwendigen Einschränkungen durch Corona auch das Wetter. „Die beiden letzten Sommer waren absolute Hitzesommer mit Rekordwerten in Bezug auf die Besucherzahlen“, sagt Franziska Albrecht. Das sei dieses Jahr nicht immer so gewesen. All diese Faktoren hätten dazu beigetragen, dass mit 35 578 Besuchern ungefähr 42 Prozent der Anzahl der Badegäste erreicht wurden, die im Mittel der letzten fünf Jahre im Badue zu verzeichnen waren. Zum Vergleich: 2019 zählte das Freibad 61 386 Besucher.

Seit vergangenem Sonnabend ist das Hallenbad des Badue für die Besucher geöffnet. Auch dort gelten aufgrund des Coronavirus Einschränkungen. Maximal 150 Besucher dürfen sich dort unter Einhaltung der Auflagen gleichzeitig aufhalten. VON LARS LOHMANN

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare