66-Jähriger ist wegen diverser Sexualdelikte polizeibekannt / Motorradfahrer kollidiert mit Rehbock

Uelzener befriedigt sich im Metronom

Uelzen/Bremen. Bundespolizisten haben im Bremer Hauptbahnhof einen 66-jährigen Uelzener wegen des Verdachts des Exhibitionismus festgenommen. Er wird beschuldigt, am Montagabend in einem Metronom von Hamburg nach Bremen gegenüber einer 63-jährigen Frau onaniert zu haben.

Die Frau war zunächst schockiert und meldete sich beim Zugpersonal. Als der Mann in Bremen ausstieg, fotografierte sie ihn jedoch und meldete sich auf der Wache der Bundespolizei. Wenig später wurde er aufgrund des eindeutigen Fotos festgenommen. Der Uelzener ist im Zusammenhang mit Sexualstraftaten polizeilich bekannt. Die Polizei fragt nun, ob er weiteren Fahrgästen unangenehm aufgefallen ist, (0421) 162 995.

Weitere Polizeimeldungen

Uelzen-Oldenstadt. Nach einem Streit hat gestern Morgen ein 21-jähriger Mann auf dem Parkplatz des Oldenstädter Sees den Pkw einer gleichaltrigen Bekannten beschädigt. Danach setzte er sich unter Alkoholeinfluss in sein Auto und fuhr los. Die Polizei stellte ihn, er pustete 0,79 Promille.

Karwitz. Mit einem die Fahrbahn kreuzenden Rehbock kollidierte ein 48-jähriger Motorradfahrer am Montagabend auf der B 191. Er wurde schwer verletzt.

Uelzen. Im Kreisel Königsberg/Ostring übersah eine 74-jährige Autofahrerin eine Radlerin. Diese wurde bei der Kollision leicht verletzt.

Rubriklistenbild: © (Symbolfoto) dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare