Uelzener ärgern sich über Tierheimteam

Streit um kleinen Streuner

+
Ganz schwarz mit grünen Augen, so wie diese Samtpfote beschreibt Waltraut von der Heide den Streuner, der jetzt in Ebstorf ein neues Zuhause gefunden hat.

Uelzen. Sie suchten für einen streunenden Kater eine Bleibe und erhielten patzige Antworten: Waltraut von der Heide und Ursula Gehrke ärgern sich über das Uelzener Tierheimteam, das den Kater nicht aufnehmen wollte.

Stattdessen wurde der Racker kastriert, tätowiert und wieder freigelassen, weil – wie Kristin Zangi vom Tierheim sagt – er nicht zu vermitteln gewesen wäre.

Ein ausführlicher Artikel zu dem Thema steht heute in der gedruckten und in der digitalen Ausgabe der AZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare