Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung / 59-Jähriger erleidet blutende Platzwunde 

Uelzen: Zeuge eines Diebstahls in Lebensmitteldiscounter mit Bierdose am Kopf attackiert

+
(Symbolbild)

jsf/pm Uelzen. Ein polizeibekannter 39-Jähriger steht unter dringendem Verdacht, am späten Montagnachmittag erst einen Ladendiebstahl begangen und anschließend einen Zeugen derart geschlagen zu haben, dass dieser dadurch eine Platzwunde am Kopf erlitt. 

Der Zeuge, ein Mitarbeiter des Lebensmitteldiscounters in der Lüneburger Straße, zeigte an, dass er den 39-Jährigen beim Verlassen des Geschäftes angesprochen hatte, da dieser ein Päckchen mit Alkohol eingesteckt hatte.

Der verdächtige Langfinger gab das Päckchen daraufhin heraus. Als es durch den 59-Jährigen dann jedoch am Gehen gehindert wurde, soll er diesem eine Bierdose derart an den Kopf geschlagen haben, dass der Zeuge hierdurch eine blutende Platzwunde erlitt.

Weitere Zeugen hielten den 39-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei fest, die im Anschluss ein Verfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung gegen den rabiaten Ladendieb einleitete.

Da der aggressive Tatverdächtige bei einem Alkoholtest zudem einen Wert von fast 2,3 Promille pustete, nahmen ihn die Beamten zur Verhinderung weiterer Straftaten einige Stunden in Polizeigewahrsam.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare