Politik hat entschieden: Abrissreife Palette wird durch Neubau ersetzt

Uelzen: Viergeschossiges Parkhaus kommt

+
Die Parkpalette weist gravierende Baumängel auf. Eine Sanierung ist nicht möglich. Sie wird abgerissen.

Uelzen – Jetzt ist es beschlossene Sache: Ein viergeschossiges Parkhaus mit rund 400 Plätzen wird die alte Parkpalette am Uelzener Hundertwasser-Bahnhof ersetzen.

Das teilt die Stadtverwaltung nach der Sitzung des Verwaltungsausschusses mit, der in der Frage eines Parkhaus-Neubaus das letzte Wort hatte. Zuvor hatte sich bereits der Fachausschuss für diesen kompakten Bau ausgesprochen (AZ berichtete).

Die bisherige Parkpalette kann aufgrund gravierender Baumängel nicht mehr saniert werden. Sie soll nach Angaben der Stadt im Frühjahr 2020 abgerissen werden. Mit der nun ausgesuchten Variante für einen Neubau bleibt noch eine Fläche für eine Erweiterung frei oder aber für ein anderes Projekt, wie Bürgermeister Jürgen Markwardt sagt.

Nach ersten Berechnungen liegen die Kosten für den Neubau bei rund sieben Millionen Euro. Markwardt will aber nicht ausschließen, dass die Kosten auch höher ausfallen. Wenn die Situation in der Baubranche mit den vollen Auftragsbüchern so bleibe, müsse mit höheren Ausgaben gerechnet werden. Die Hansestadt kann mit Zuschüssen in Höhe von voraussichtlich 60 Prozent rechnen.  nre

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare