1. az-online.de
  2. Uelzen
  3. Stadt Uelzen

Ballenpresse und 11.000 Quadratmeter Stoppelfeld in Flammen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Theresa Brand

Kommentare

Bei dem Feuer am Dienstagnachmittag in Uelzen-Veerßen brennen insgesamt rund 11 000 Quadratmeter Stoppelfeld und die Ballenpresse ab. Die Polizei schätzt den Schaden auf gut 75 000 Euro.
Bei dem Feuer am Dienstagnachmittag in Uelzen-Veerßen brennen insgesamt rund 11 000 Quadratmeter Stoppelfeld und die Ballenpresse ab. Die Polizei schätzt den Schaden auf gut 75 000 Euro. © Theresa Brand

In Uelzen-Veerßen brennen rund 11.000 Quadratmeter Stoppelfeld und eine Ballenpresse ab. Dabei facht der Wind die Flammen immer wieder neu an. Die Polizei schätzt den Schaden auf gut 75.000 Euro.

Uelzen-Veerßen – Auf einem Feld an der Parkstraße in Veerßen brennt am Dienstagnachmittag eine Ballenpresse vollständig aus. Das Feuer greift auf die daneben liegenden Strohhaufen über und wird durch den Wind weiter angefacht, sodass es sich rasch ausbreitet.

Die Feuerwehren aus Uelzen und Veerßen sind schnell vor Ort. „Bei so einer Meldung kommen wir gleich mit Tanklöschfahrzeugen, um als erste Maßnahme das Feuer auf dem Stoppelfeld einzufangen“, erklärt Feuerwehrsprecher Christoph Paul.

Wind treibt Feuer an den Rand des Ackers

Die rund 35 Einsatzkräfte können eine Ausbreitung verhindern – auch die Ballenpresse wird gelöscht. „Wir haben Glück, dass der Wind das Feuer in Richtung Grünpflanzen am Rand des Ackers treibt, dort springt es nicht so schnell über“, erklärt Paul.

Insgesamt brennen 11.000 Quadratmeter Stoppelfeld und die Ballenpresse ab. Die Polizei schätzt den Schaden auf gut 75.000 Euro.

Auch interessant

Kommentare