Stadtradeln vom 27. August bis zum 16. September / Anmeldungen jetzt möglich

Uelzen tritt wieder in die Pedale

+
Das Stadtradeln war bereits in den letzten Jahren ein voller Erfolg. Die bundesweite Aktion soll das Gemeinschaftsgefühl der Bürger stärken und zum Klimaschutz beitragen.

Uelzen. Nach dem großen Erfolg in den vergangenen zwei Jahren nimmt Uelzen in diesem Sommer wieder am bundesweiten Fahrradwettbewerb Stadtradeln teil. Von Montag, 27. August, bis Sonntag, 16. September, heißt es, möglichst viele Uelzener Bürger aufs Fahrrad zu bringen.

Ab sofort ist eine Online-Anmeldung unter: www. stadtradeln. de/uelzen möglich. Mitradeln kann jeder, der im Uelzener Stadtgebiet wohnt, arbeitet, zur Schule geht oder einem Verein in der Hansestadt angehört – entweder im Team oder allein.

Auch ohne Internetzugang wird wieder eine Teilnahme ermöglicht. „Der Wettbewerb stärkt das Gemeinschaftsgefühl der Uelzener Bürgerinnen und Bürger“, freut sich Bürgermeister Jürgen Markwardt. Aber vor allem werde das Fahrrad als klimafreundliches und gesundes Fortbewegungsmittel gefördert.

Die Hansestadt sucht aktuell nach Kooperationspartnern, die das Rahmenprogramm ergänzen möchten – zum Beispiel durch gemeinschaftliche Radtouren, Vorträge rund ums Radfahren, Rabattaktionen für Teilnehmer in Geschäften oder Gastronomie und mehr. Alle Aktionen werden in einem Stadtradeln-Flyer und auf der Website angekündigt. Für die Prämierung der besten Radler und Teams sind auch Sachspenden und Gutscheine willkommen. Interessenten können sich bis zum 12. Juli an die lokale Koordinatorin Laura Elger, Kli-maschutzmanagerin der Hansestadt Uelzen, wenden: Telefon (05 81) 8 0 06 3 16, E-Mail: klimaschutz@stadt.uelzen.de.

Wer sich einer ganz besonderen Herausforderung stellen möchte, kann sich als Stadtradeln-Star bewerben. Das ist eine Sonderkategorie, für Radler, die drei Wochen komplett aufs Fahrrad setzen möchten. 2016 hat sich der Stadtbaurat Karsten Scheele-Krogull dieser Herausforderung erfolgreich gestellt. Er verzichtete drei Wochen komplett auf das Autofahren und berichtete über seine Erlebnisse als Alltagsradler. Neben spannenden Erfahrungen erhalten die Stadtradeln-Stars Fahrradzubehör im Wert von 135 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare