Eigentümer fordert vom Land Niedersachsen, weiter Miete zu zahlen

Uelzen: Streit um altes Polizeigebäude

+
Es gibt Streit um Mietzahlungen für das alte Polizeigebäude an der Lüneburger Straße.

Uelzen – Die Zimmer sind leer, das alte Polizeigebäude an der Lüneburger Straße in Uelzen ist verlassen, seit die Ordnungshüter Ende vorigen Jahres ausgezogen sind. Hinter den Kulissen geht es aber nicht so ruhig zu.

Ein Streit um Mietzahlungen ist ausgebrochen, wie AZ-Recherchen belegen. Das Land Niedersachsen soll weiter Miete für das Gebäude zahlen – auch wenn es nicht mehr genutzt wird. Der Streit dreht sich damit um Steuergelder.

Die Mietforderungen stellt der Eigentümer des Gebäudes, die Ilmenau-Wiesen GmbH und Co. KG. Nach Angaben der Polizeidirektion Lüneburg begründet der Eigentümer die Forderungen mit einem „Fortbestand des Mietverhältnisses“ aus seiner Sicht. Die Polizeidirektion ist in der Sache anderer Auffassung. Sie erklärt, dass das Mietverhältnis endete – und zwar zum 1. Februar dieses Jahres. Es habe dazu übereinstimmende Willenserklärungen der Vertragsparteien bereits im Jahr 2016 gegeben. Miete werde deshalb auch nicht mehr gezahlt.

VON NORMAN REUTER

Mehr zu dem Thema lesen Sie heute (11.07.) in der gedruckten Ausgabe der AZ sowie im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare